Geschichte: Stadt Sinsheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Marketing

 

Diese Technologien werden von Werbetreibenden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

 

Freinet-Online

FreiNet-Online ist ein Datenbanksystem zur Unterstützung und Förderung des bürgerschaftlichen und ehrenamtlichen Engagements in Deutschland und in Europa.Wir verwenden den Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Mataomo“) auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten gesammelt und gespeichert.
Verarbeitungsunternehmen
FreiNet-OnlineDr. Günther LachnitJan RademacherBurkhardtstraße 2464342 Seeheim-Jugenheim InnoCraft150 Willis St, 6011 Wellington, New Zealand
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar.

  • Analyse
  • Optimierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • Anonymisierte IP-Adresse
  • Browser-Informationen
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Geräteinformationen
  • Angeklickte oder heruntergeladene Dateien
  • Geografischer Standort
  • Angeklickte Links zu externen Domains
  • Anzahl der Besuche
  • Seitentitel
  • Referrer URL
  • Bildschirmauflösung
  • Zeitpunkt des ersten Besuchs des Benutzers
  • Zeitpunkt des vorherigen Besuchs des Benutzers
  • Zeitzone
  • Nutzungsdaten
  • User Agent
  • Nutzer-ID
  • Seiten-URL
 
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Im Folgenden wird die erforderliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.
Datenempfänger
  • InnoCraft
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens. privacy@matomo.org

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Funktionell

 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Sinsheim
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Burg Steinsberg
Burg Steinsberg

Stadtteil Weiler

Der Stadtteil Weiler ist eng verwoben mit der Geschichte der Burg Steinsberg. Er liegt südlich von Sinsheim und schmiegt sich unterhalb der Burganlage auf der höchsten Erhebung des Kraichgaus, einem vor Millionen von Jahren erloschenen Vulkankegel. Während die Burg bereits 1009 das erste Mal in historischen Urkunden erwähnt wird, datiert der erste Eintrag des Ortes in einem Rentverzeichnis des Stifts von Wimpfen im Jahr 1295. Da der Ort als Burgweiler, also als eine Wohnsiedlung einer Burg, angelegt war, folgt die Geschichte des Ortes und seiner Ortsherren weitestgehend der Geschichte der Burg und der jeweiligen Burgherren.

Die ersten Herren der Burg waren Kraichgaugrafen aus dem Geschlecht der Werinharde. Um 1120 entstand hier ein erster Wohnturm mit Ringmauer. Bereits um das Jahr 1180 wechselte die Burg ihren Besitzer: die Werinharde starben ohne männlichen Nachkommen aus und über eine Erbtochter gelangte sie an die Grafen von Oettingen aus dem Ries. Aufgrund verschiedener reichspolitischer Zerwürfnisse und finanzieller Engpässe mussten die Oettingen 1310 die Burg an die Pfalzgrafen bei Rhein abtreten, die ihrerseits bis etwa 1325 die Burg zeitweise verpfändeten. Bis in das Jahr 1517 übten hier eingesetzte Vögte die kurpfälzischen Rechte aus. In Folge eines Tauschs gelangte die Burg Steinsberg an das Kraichgauer Adelsgeschlecht der Freiherren von Venningen. Ab dem 18. Jahrhundert wurde die Burg nicht mehr ständig bewohnt und de Anlage verfiel ohne ständige Nutzung immer mehr. Bis im Jahr 1973 die Stadt Sinsheim die Anlage erwarb war die Burg im Familienbesitz des noch heute blühenden Adelsgeschlechts der Venningen.

Der Ort Weiler gehörte bis 1806 dem Ritterkanton Kraichgau an. Im Ort sind Zeugnisse der letzten Herren der Burg belegt, wie beispielsweise das "Schlösschen Weiler" von 1797, ein imposantes Amtshaus der Freiherren von Venningen. Nach Ende der Ortsherrschaft war hier eine Zigarrenherstellung und ein Gasthaus untergebracht. Die ehemalige herrschaftliche Kelter der Burg aus dem 17. Jahrhundert ist in den Sechziger Jahren zur Turn- und Festhalle umgebaut worden.

Die katholische Wallfahrtskirche St. Anna am Fuß der Burg geht in ihrem Ursprung auf einen dort aufgestellten Bildstock zurück, an dem bereits regelmäßig Pilger zur Verehrung Gebete sprachen. Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche umfänglich erneuert und erhielt Elemente im Stil des Barock. Zwischen 1763 und 1810 pilgerten jedes Jahr zum Annafest am 26. Juli einige hundert Menschen auf den Steinsberg. Die evangelische Kirche St. Leonhard wurde 1787 von reformierten und lutherischen Gemeinden des Ortes er­baut. Zuvor hatte der Gottesdienst beider Gemeinden ab­wechselnd im Rathaus stattgefunden, nachdem eine 1572 erwähnte Kirche der Reformierten im Dreißigjährigen Krieg zerstört worden war. 1869 wurde die evangelische Kirche re­noviert und erweitert. Die katholische Kirche "Heilige Fami­lie" in der Kaiserstraße wurde 1908 bis 1909 nach Plänen des Bauinspektors Ludwig Maier aus Heidelberg erbaut. Die originale neogotische Ausstattung wurde nach einem Dachstuhlbrand 1984 aufwendig restauriert und wiederhergestellt.

Das Rathaus wurde 1928 anstelle eines Vorgängerbaus er­richtet. Auf dem Dorfplatz vor dem Alten Schulhaus befin­det sich der markante Bärenbrunnen. Zu Weiler gehören noch die Höfe Birkenau, Buchenau und die Wohnsiedlung Hammerau, die auf private Initiative in den Sechziger Jahren ent­standen ist. Der Teilort Weiler gehört zu einem von vier Modell-Stadtteilen, die seit 2018 an einem Konzept zur Verbesserung der Lebensqualität und des Lebensumfeldes insbesondere für Senioren arbeiten. Heute leben in Weiler 1919 Menschen.

Einführende Literatur:

Hartmut Riehl: Auf den Spuren der Adelsgeschlechter in Sinsheim, Sinsheim 2020

Zimmermann-Ebert, Käthe: Grosse Kreisstadt Sinsheim: rund um den Steinsberg, hrsg. von der Großen Kreisstadt Sinsheim, Karlsruhe/ Sinsheim 1990

Hartmann, Albrecht: Ortschronik Weiler, Sinsheim 2006