Seite drucken
Stadt Sinsheim

Mit dem Fahrrad unterwegs

Radfahren ist schnell und flexibel, es entlastet die Straßen, fördert die Gesundheit und schont die Umwelt. Auf vielen kurzen Alltagsstrecken ist das Fahrrad auch in Sinsheim ein immer beliebter werdendes Verkehrsmittel. Das Fahrrad ist auf dem Weg vom Wohnort zur Haltestelle und umgekehrt eine optimale Ergänzung zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Fahrradboxen am Bahnhof

Auch für mittlere und lange Strecken ist die Verknüpfung von öffentlichem Verkehr und Fahrrad eine leistungsstarke Alternative. Mit dem Fahrrad zum Bahnhof und dann mit dem Zug oder der S-Bahn zur Arbeit funktioniert aber nur, wenn das Fahrrad sicher und unkompliziert für einige Stunden geparkt werden kann. Am Sinsheimer Bahnhof ermöglichen dies abschließbare Fahrradboxen. Diese können im Bürgerbüro Sinsheim zu den üblichen Öffnungszeiten angemietet werden. Die monatliche Miete beträgt 5 Euro (Bankeinzugsermächtigung), und es ist eine Kaution in Höhe von 25 Euro für den Schlüssel zu hinterlegen.

Bei Interesse und Rückfragen wenden Sie sich gerne an das

Bürgerbüro Sinsheim
Wilhelmstraße 14-18
74889 Sinsheim
Telefonnummer: 07261 404-136
E-Mail schreiben
Termin vereinbaren

Sammelschließanlage am Bahnhof

Mit der Sammelschließanlage wurden die Abstellmöglichkeiten am Sinsheimer Bahnhof für Fahrräder und E-Bikes um 48 Plätze erweitert. Finanziell und organisatorisch unterstützt wurde sie durch das Kooperationsprojekt Bike+Ride-Offensive der Deutschen Bahn Station&Service AG (DB) und des Bundesumweltministeriums (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Ziel der Bike+Ride-Offensive ist es, die Bahnhöfe für den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad in Kombination mit der Bahn attraktiver zu machen.

Die Stellplätze der Sammelschließanlage lassen sich über das Buchungsportal bzw. mobil über die Android- und IOS-fähige App „Rad-Safe“ reservieren. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung auf dem Buchungsportal. Man erhält nach der Buchung einen Code zur Öffnung des jeweiligen Tores und wird per E-Mail nach Ablauf der Parkzeit erinnert. Eine Verlängerung der Parkdauer ist möglich.

Aus Sicherheitsgründen sollte das Fahrrad oder E-Bike zusätzlich angeschlossen werden. Je nach Dauer der Reservierung sind dafür 1 Euro/Tag, 10 Euro/Monat oder 90 Euro/Jahr zu zahlen.

Bei Störungen und Fragen zum Buchungsportal wenden Sie sich bitte an die

Firma Kienzler Stadtmobiliar
Mo-Fr (außer an Feiertagen in BW)
08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Telefonnummer: 07831/788-900
E-Mail schreiben

Stadtradeln 8.5.22 - 28.5.22

STADTRADELN startet in die nächste Runde - alle 54 kreisangehörigen Kommunen radeln mit! 

Bereits seit 2018 beteiligt sich der Rhein-Neckar-Kreis im Zeichen des Klimaschutzes erfolgreich an der internationalen Radkampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Während der Landkreis vor fünf Jahren mit 23 kreisangehörigen Kommunen an den Start ging, nimmt er vom 8. Mai bis zum 28. Mai 2022 erstmals mit allen 54 Kommunen im Kreis an der Kampagne teil. Die Beteiligung aller Kommunen verdeutlicht den hohen Stellenwert des Radverkehrs im Landkreis.

Auch Sinsheim hatte im letzten Jahr mit 450 aktiven Radler:innen und insgesamt über 100.000 km zurückgelegten Radkilometer rekordverdächtige Gesamtkilometerstände zu verzeichnen und die Organisatoren des Stadtradelns in Sinsheim – die Lokale Agenda Gruppe „Radwegenetze“- hoffen auf eine erneute starke Beteiligung.

Auch die Stadt Sinsheim möchte als Teil des Rhein-Neckar-Kreises einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region leisten. Mitmachen können alle Personen, die in Sinsheim wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Ziel der Aktion ist es, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei Kilometer zu sammeln.

Stadtradel-Teilnehmer:innen haben freien Eintritt in die KLIMA Arena

Auch in diesem Jahr wird die KLIMA Arena neben der offiziellen Eröffnung am 8. Mai auch weitere Aktionen rund ums Stadtradeln planen und durchführen. Insbesondere erhalten alle Teilnehmer:innen während des Aktionszeitraumes freien Eintritt in die KLIMA Arena (vorzeigen der Stadtradel-App und Anreise mit dem Fahrrad als Voraussetzung).

Die Lokale Agenda Gruppe "Radwegenetze" bietet zudem in Kooperation mit der KLIMA Arena drei gemeinsame Radtouren an:

  • Sonntag, 15.5.2022 – 10:00 Uhr - Rund um den Steinsberg - Herr Serge Saelens – Startpunkt: KLIMA Arena
  • Sonntag, 22.5.2022 – 10:00 Uhr - Elsenz-Schwarzbachtal-Tour - Herr Thomas Marz – Startpunkt: KLIMA Arena
  • Samstag, 28.5.2022 – 10:00 Uhr - Täuferspuren in Sinsheim und Umgebung - Herr Theophil Kirsch -  Startpunkt: Parkplatz Friedhof/Mennonitisches Gemeindezentrum

Der Endpunkt der jeweiligen Touren ist die KLIMA Arena in Sinsheim. Nähere Informationen zu den jeweiligen Touren findet man unter www.stadtradeln.de/sinsheim.

Eine Anmeldung als aktive:r Radler:in ist bis zum Ende des Aktionszeitraumes jederzeit noch möglich. Alle Informationen zur Registrierung, Ergebnisse und vieles mehr gibt es unter www.stadtradeln.de/sinsheim.

Mängelmelder

Schaden entdeckt?

Immer wieder kommt es zu Mängeln und Missständen, auch unsere städtische Infrastruktur ist davon betroffen. Wir sind um schnelle Abhilfe bestrebt. Dies setzt allerdings voraus, dass wir über einen Mangel informiert werden. Nutzen Sie unser Online-Meldeformular.

Radverkehrskonzeption

Ein Radverkehrskonzept soll die Verkehrssicherheit in der Sinsheimer Kernstadt erhöhen und Schritte zu direkten, angenehm mit dem Fahrrad zu befahrenden Wegen aufzeigen. Am 13.11.2020 fand im Rathaus der Stadt Sinsheim die Auftaktveranstaltung für das Radverkehrskonzept Sinsheim statt. Die Stadt Sinsheim möchte die Nutzung des Verkehrsmittels Fahrrad weiter fördern. Dazu soll ein aktuelles Radverkehrskonzept aufgestellt werden.

Hierfür formierte sich eine Lenkungsgruppe mit verschiedenen Vertretern aus dem Stadtrat und Mitarbeitern der Verwaltung.

Mit einem Anteil von acht Prozent am Modal Split 2018 hat der Radverkehr in der Stadt Sinsheim in der Vergangenheit eine eher untergeordnete Bedeutung gespielt. Vom Ziel der Landesregierung Baden-Württemberg, den Radverkehrsanteil bis 2030 auf 20 Prozent zu erhöhen, ist Sinsheim damit noch weit entfernt. Zudem schränken die topografische Lage der Kernstadt sowie der Stadteile den Radverkehr in gewissem Maße ein. Der  Gemeinderat hat daher nun das Fachamt beauftragt, ein Radverkehrskonzept zu erarbeiten und nach Lösungen zu suchen, wie das Fahrradfahren dennoch im Stadtgebiet erleichtert werden kann und sicherer wird.

Folgende Meilensteine wurden bisher bei der Umsetzung eines Radverkehrskonzeptes erreicht:

  • Beauftragung Ingenieurbüro R+T aus Darmstadt im November 2020
  • Konstituierende Sitzung des Lenkungskreises am 13.11.2020 bestehend aus Vertreter der Gemeinderatsfraktionen, übergeordnete Behörden, Vertretern der Lokalen Agenda Gruppe, Fachamtsvertreter der Verwaltung
  • Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer Online-Umfrage vom 08.03.2021 bis 05.04.2021. Es haben sich über 570 Bürger:innen beteiligt
  • 2. Treffen des Lenkungskreises am 05.08.2021 zur Diskussion der in der Online-Umfrage eingegangenen Hinweise und Abstimmung über das künftige Routennetz
  • Zur Zeit: Erarbeitung von Maßnahmenvorschlägen

Am Ende steht ein Zielnetz und ein Bündel von kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen, welche nach und nach umgesetzt werden können. Das Radverkehrskonzept hat zum Ziel, ein geschlossenes Routennetz für Sinsheim zu erarbeiten und Lösungsvorschläge für bestehende Netzlücken bzw. Netzmängel zu geben. Dieser Baustein ist die Grundlage, um ein sicheres Radfahren in Sinsheim zu ermöglichen.

Radservicepunkte

Dank den RadSERVICE-Punkten sind Radfahrer:innen flexibler und sicherer unterwegs.

Ein kurzer Sicherheitscheck oder eine kleine Reparatur lassen sich schnell und unkompliziert mit der RadSERVICE-Station neben der alla hopp!-Anlage selbst durchführen.

Eine weitere RadSERVICE-Station befindet sich bei der KLIMA ARENA Sinsheim.

Sinsheim mit dem Fahrrad erleben

Die Sinsheimer Erlebnisregion bietet nicht nur den Besucher:innen von auswärts abwechslungsreiche und dem jeweiligen Leistungsniveau angepasste Radtourenvorschläge, sondern auch den Sinsheimer Bürger:innen. Entdecken Sie das Kraichgauer Hügelland aktiv mit dem Fahrrad.

Agenda Gruppe Radwegenetze

Die Projektgruppe Radwegenetz ist im Jahr 2017 aus der Lokalen Agenda heraus entstanden und beschäftigt sich seitdem sehr engagiert um die Verbesserung der Radwegenetze in Sinsheim und den Ortsteilen. Die Projektgruppe ist im intensiven Austausch mit den zuständigen Mitarbeiter:innen der Verwaltung und somit ein kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Fahrrad.

Sie haben Anregungen oder Verbesserungen zum Radverkehr rund um Sinsheim? Dann schreiben Sie gerne eine E-Mail. Dies wird dann in der Lokalen Agenda Gruppe Radwegenetz besprochen und an die entsprechenden Stellen weitergeleitet.

http://www.sinsheim.de//stadt-info/mobilitaet/rund-ums-fahrrad-1