Startseite

Veranstaltungskalender

17.01.2020 - 23.02.2020

Ausstellung „1250 Jahre Kraichgau - Vielfalt in Geschichte und Gegenwart“

Ausstellungen & Vorträge Heimattage Kultur & Freizeittipps Zentralort

Veranstalter

Stadtmuseum Sinsheim
Haupstraße 92
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-950

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Sinsheim

Kurzbeschreibung

Aus Anlass des Jubiläums 1250 Jahre Kraichgau, ist eine Wanderausstellung entstanden, die wohl

zum ersten Mal den Versuch unternimmt, in dieser Form die Vielfalt,

Besonderheiten und historische Entwicklung des Kraichgaus zu dokumentieren.


Beschreibung

„In pago Creichgouue“ – mit diesem Eintrag im Codex des Klosters

Lorsch, datiert auf den 11. Juni 769, wird vor 1250 Jahren erstmals eine

Landschaft beim Namen genannt.

Aus Anlass des Jubiläums ist eine Wanderausstellung entstanden, die wohl

zum ersten Mal den Versuch unternimmt, in dieser Form die Vielfalt,

Besonderheiten und historische Entwicklung des Kraichgaus zu dokumentieren.

Auf 26 Tafeln wird berichtet von Adel und Burgen, von Landwirtschaft und

Technologie, von Religion und Bevölkerungswandel. Auch zahlreiche bekannte

Kraichgauer Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten werden vorgestellt.

Eintritt: Eintritt ist im Stadtmuseumseintritt inklusive: Erw./ 3€ Kinder und Ermäßigte/ 1€


05.03.2020 - 31.05.2020 zu den Öffnungszeiten

Ausstellung „Stadt.Land.Heimat“

Ausstellungen & Vorträge Heimattage Kultur & Freizeittipps Sonstige Veranstaltungen Zentralort

Veranstalter

Stadtmuseum Sinsheim
Haupstraße 92
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-950

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Sinsheim

Kurzbeschreibung

Die Ausstellung anlässlich der Heimattage präsentiert abwechslungsreich die Region Rhein-Neckar.


Beschreibung

Die Ausstellung Stadt.Land.Heimat präsentiert abwechslungsreich für Jung und Alt Besonderheiten aus der Region Rhein-Neckar, die so einzigartig sind wie die Region selbst. Gezeigt werden neben unverwechselbaren Menschen, Orten und Landschaften auch Aspekte aus dem Bereich Kultur und Historie sowie aktuelle Themen der gemeinschaftlichen Regionalentwicklung.

Veranstalter: Verband Region Rhein-Neckar, Stadt Sinsheim

Öffnungszeiten: zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums

Eintritt: Eintritt zur Ausstellung ist frei, Stadtmuseum und Sonderausstellung Erw./ 3€ Kinder und Ermäßigte/ 1€


07.03.2020 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

"Baden-Württemberg kulinarisch" !Veranstaltung ausverkauft!

Heimattage Kultur & Freizeittipps Zentralort

Veranstalter

Stadt Sinsheim & Technik Museum Sinsheim

Veranstaltungsort

Sportwagenausstellung Technik Museum Sinsheim
Eberhard-Layher-Straße 1
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

!Veranstaltung ausverkauft!


Beschreibung

25 Jahre und drei Michelin Sterne ist die längste vergebene Spitzen-Auszeichnung in Deutschland. Harald Wohlfahrt, Deutschlands Ausnahmekoch, verwöhnt an diesem Abend geschmacklich wie auch optisch mit einem Gourmet-Menü in der Sportwagenausstellung des Technik Museum Sinsheim. Das angebotene Menü besticht durch hohe Qualität, sorgfältige Zubereitung und auserlesene Produktauswahl. Die Kreationen sind gleichermaßen für Augen und Gaumen ein Hochgenuss. Natalie Lumpp, eine der bekanntesten Sommelièren Deutschlands, wird zum Essen Weine der Region kredenzen und erläutern, warum kühle Regionen im Weinbau angesagt sind, wie man einen korkigen Wein reklamiert und weshalb an Weihnachten bei ihr Burgunder auf den Tisch kommt. Getreu Ihrem Motto: „Wein erzählt mehr als jedes andere Getränk“ können sich die Gäste auf einen rundum kulinarischen erlesenen Abend freuen.

 


07.03.2020 20:00 Uhr

"Einer flog über das Kuckucksnest" von Dale Wasserman

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Musiksaal Carl-Orff-Schule
Werderstraße 8
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Basierend auf Ken Keseys Bestseller und in der Verfilmung von Milos Forman 1975 mit fünf Oscars ausgezeichnet (darunter als Bester Film), war Wassermans Dramatisierung seit 1977 vielfach auf deutschsprachigen Bühnen zu sehen.


Beschreibung

Chief Bromden, ein hünenhafter Indianer, ist Insasse einer Nervenheilanstalt. Eines Tages wird ein Neuzugang eingeliefert: McMurphy, der sich aus dem Gefängnis nur deshalb in die Anstalt überstellen ließ, weil er sich hier einen angenehmeren Aufenthalt als in der "Knastfarm" verspricht. Der Raufbold, Spieler und Frauenheld macht von Anfang an deutlich, dass er sich nicht anpassen will. Dort macht ihm der reglementierte Tagesablauf zu schaffen, und er ist nicht bereit, sich unterzuordnen. Seine Rebellion reißt andere Patienten mit. Der Indianer Chief Bromden freundet sich mit ihm an und bereitet mit ihm die Flucht aus der Anstalt vor ...

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  12 €                         

Buchhandlung Doll, Sinsheim 12 € + Vorverkaufsgebühr

Am 15.3.20 findet die Veranstaltung im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage statt. Daher beträgt der Eintritt an diesem Tag nur 10 €.


08.03.2020 16:00 bis 18:00 Uhr

08.03.2020 - LiteraTour-Vor Ort - KOMMISSAR GÜNDA KOMMT – ARNIM TÖPEL

Ehrstädt Heimattage Kultur & Freizeittipps Stadtbibliothek

Veranstalter

Stadtbibliothek Sinsheim
Schwimmbadweg 2
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-285
Fax: 07261 404-284

Veranstaltungsort

ehem. Synagoge Ehrstädt

Kurzbeschreibung

Neben seinen musikalisch-kabarettistischen Auftritten ist Arnim Töpel unter die Schriftsteller gegangen. Jedes Jahr veröffentlicht er einen Mundartkrimi. Ob „De Schorle-Peda“ oder „Muffze kopp“, stets ermittelt sein Kommissar Günda im tiefsten Dialektmilieu, bevorzugt in Glickerbach, wo noch rischdisch gebabbelt wird, ein dreisprachiges Programm: hochdeutsch, kurpfälzisch und musikalisch. Denn eines darf auch bei Töpels Lesung nicht fehlen: sein Piano.


13.03.2020 19:00 Uhr

Großer Eröffnungsabend der 12. Kraichgauer Theatertage

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Dr.-Sieber-Halle
Friedrichstraße 17
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Die Sinsheimer Theaterkiste wird an diesem Abend mit Gästen die Theatertage eröffnen. Höchste Qualität, größten Unterhaltungswert versprechen die Künstler.   Mit dabei Sabine Murza alias Murzarella, eine wohl einmalige Bauchsängerin. Außerdem wird das Quartett "Arlo" musikalisch unterhalten. Weitere Überraschungen warten. Der Eintritt ist dank finanzieller Unterstützung frei!


Beschreibung

Murzarellas Music-Pupett-Show   Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen 2x an diesem Abend nicht tanzen, sondern singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau. "Wie macht sie das bloß, kommt ihre Stimme wirklich nicht vom Band?", wird sich das Publikum fragen. Die unglaublich vielseitige Profisängerin gibt ordentlich Gas als Rocköhre, Popdiva und Chansonette. Ihre Puppen treiben sie zwar an den Rand des Wahnsinns, doch sie lässt sich ihre Show nicht stehlen. Manfred Maier vom Theater im Bahnhof in Dielheim wird uns aus seinem Soloprogramm „Mensch Maier“ in seinen beiden Beiträgen erklären, dass es ein Regisseur wirklich nicht einfach hat. Mal hat er seine "Liebe Not" mit dem Techniker, mal verzweifelt er an seinen Schauspielern. Musikalisch umrahmt wird der Abend von dem hochmusikalischen Quartett Arlo. Saxophon, Gitarre, Bass, Percussion und Gesang sind Garant für ein Hörerlebnis. Nicht zuletzt werden die Gäste von der Sinsheimer Theaterkiste unterhaltsam mit einigen Überraschungen durch den Abend geführt. Ein kultureller Abend, der einmalig ist … und nicht nur, weil durch die finanzielle Unterstützung von Stadt, Verband und Volksbank der Eintritt frei sein kann. Auf viele wohlgestimmte Gäste hofft die Sinsheimer Theaterkiste.


14.03.2020 10:00 Uhr

"Kasperl, Seppel und die Räuberbande" von Sabine Blöchl

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Veranstaltungen für Kinder Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Dr.-Sieber-Halle
Friedrichstraße 17
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

"Die Maske" aus Wiesloch spielt im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage


Beschreibung

Kasperl und Seppel lieben nichts so sehr auf der Welt wie Großmutters Sonntagskuchen. Das Rezept für den leckeren Kuchen steht in Großmutters berühmten Rezeptbuch. Und das hütet sie wie ihren Augapfel und hält es sorgsam versteckt. Als jedoch eine hungrige Räuberbande auftaucht, ist es mit dem friedlichen Leben aus. Denn die drei Räuber lassen nichts unversucht, um endlich ihre leeren Bäuche zu füllen. Ob es wohl Kasperl, Seppel und dem Wachtmeister gelingt, der Räuberbande auf die Schliche zu kommen???

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  5 €                         

Buchhandlung Doll, Sinsheim 5 € + Vorverkaufsgebühr


14.03.2020 14:00 Uhr

"Josef und Maria" - Schauspiel von Peter Turrini

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Musiksaal Carl-Orff-Schule
Werderstraße 8
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Heiligabend 1991 nach Ladenschluss, die letzten Kunden sind mit Geschenken nach Hause geeilt. Jetzt beginnt für die Putzfrau Maria die Schicht; im Personalraum begegnet sie Josef, dem Mann von der Wach- und Schließgesellschaft. Zunächst zögernd erzählen sie einander aus ihrem Leben – Komisches mischt sich mit Tragischem, Gegenwart mit Vergangenheit, Härte mit Sentimentalität.


Beschreibung

Weihnachten im Kaufhaus 1991. Nach Ladenschluss begegnen sie einander: Josef und Maria. Die Namensvetter des biblischen Paares beugen sich nicht über das Jesuskind in der Krippe, sondern suchen vorübergehend Herberge im leeren Konsumtempel, um der Einsamkeit zu entgehen. Zwei Übriggebliebene, die nichts gemeinsam haben als die freiwillige Arbeit am Hl. Abend. Der alleinstehende Josef Pribil hilft bei der Wach- und Schließgesellschaft aus, die verwitwete Maria Patzak arbeitet gelegentlich als Putzfrau. Zögernd kommen sie miteinander ins Gespräch. Sie erzählen von ihren gescheiterten Träumen und bewahrten Hoffnungen. Maria behauptet beharrlich, von ihrer Familie erwartet zu werden, bis sie zu weinen anfängt und die Geschichte zurechtrückt. Josef lehnt als  Freidenker den Hl. Abend kategorisch ab. Beide zählen seit ihrer Kindheit nicht zu den Bevorzugten der Gesellschaft und haben sich mit ihrem vergewaltigten Leben arrangiert. Der ehemalige Statist Josef Pribil hat einst Theaterluft inhaliert und später als Schweißer bei Siemens Feinstaub und Tuberkulose überstanden. Als Verfechter der kommunistischen Idee steht er als letzter Mohikaner über den Zerfall der Sowjetunion hinaus innerlich an vorderster Front. Maria war Varietétänzerin und hängt ihrem früheren Engagement in Tirana nach. Jahrelang hat sie als kleine Angestellte einer Radiofirma ihre künstlerische Vergangenheit verschwiegen. Jetzt erinnert sie sich an ihre Schönheit, die Liebe zum Tanz und spürt unerfüllte Sehnsüchte. Im Laufe des Abends werden die traurigen Christkinder übermütig.

Vorverkauf: Selbstausdruck über www.ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de   12 €

Buchhandlung Doll (12 € + Vorverkaufsgebühr)


14.03.2020 16:00 Uhr

"Fisch ist Fisch - zwischen Zeiten und Welten" von L. Lionni

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Veranstaltungen für Kinder Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Städt. Kulturquartier "Würfel"
Kirchplatz 16
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Fex aus Helmstadt spielt das Kinderstück in einer Mischung von Schauspiel und Figurentheater nach dem Bilderbuch von L. Lionni im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage


Beschreibung

Zwei Freunde, ein Fisch und eine Kaulquappe, wachsen zusammen in einem Teich auf. Selbst nachdem sich die Kaulquappe zu einem Frosch entwickelt hat, besucht sie ihren Freund immer noch.Der Frosch erzählt von den Dingen, die es an Land gibt. Neugierig geworden beschließt der Fisch, aus dem Wasser zu springen. Ob das gut geht...? Eine Geschichte über Freundschaft auch über Grenzen hinweg, Anderssein, Neugierde, Phantasie und die Schönheit der eigenen Welt entdecken.  

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  5 €

Buchhandlung Doll, Sinsheim  5 € + Vorverkaufsgebühr


14.03.2020 17:00 Uhr

"Gott des Gemetzels" Komödie von Yasmin Reza

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Musiksaal Wilhelmi-Gymnasium
Schubertstraße 2
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Die Koralle zeigt im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage dieses Erfolgsstück, das auf deutschen und französischen Bühnen jahrelang lief und auch erfolgreich verfilmt wurde.


Beschreibung

Ein Streit auf dem Schulhof. Am Ende verliert ein Junge zwei Zähne. Kurze Zeit später treffen sich die Eltern zur Aussprache. Man ist ja gebildet und gut erzogen und regelt die Angelegenheit unter Erwachsenen. Doch was, wenn die Fassaden bröckeln? Im Laufe eines Abends wird aus einer zivilisierten Auseinandersetzung die Hölle der besseren Gesellschaft. Schnell wird klar, dass hier nicht die Vernunft regiert, sondern längst ein anderer Gott das Regiment übernommen hat. Und während man sich noch gegenseitig Vorwürfe macht und fragt, was das Eheleben mit den Kindern zu tun hat, entgleiten die letzten zivilisierten Züge. Yasmina Reza hat mit dieser Komödie ein Meisterwerk intensiver Beobachtung unserer bürgerlichen Welt geschaffen. Ihre scharfzüngigen Texte wandeln zwischen harter Kritik und bester Unterhaltung. Sie hält uns einen Spiegel vor, dem keiner entgeht. Ein Blick darf aber gerne riskiert werden, um herauszufinden welcher Gott uns selbst regiert.  

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  10 €  

Buchhandlung Doll, Sinsheim   10 € + Vorverkaufsgebühr


14.03.2020 20:00 Uhr

"Der eingebildete Kranke" - Komödie von Molière

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Dr.-Sieber-Halle
Friedrichstraße 17
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Die Goukelkappe aus Bammental spielt die am 10. Februar 1673 in Paris uraufgeführte und berühmteste sowie meistgespielte Komödie des großen französischen Klassikers im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage.


Beschreibung

Trotz der kostspieligen Dienste unzähliger Ärzte und Apotheker wird Argan nicht gesund. Ein Arzt in der Familie soll Abhilfe schaffen. Allerdings haben Tochter, Bruder und Hausmädchen andere Pläne. Molières letztes Stück ist eine Charakterstudie über den Mann Argan, der mit egomanem Wahn sein ganzes Umfeld beherrscht.  

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  10 €  

Buchhandlung Doll, Sinsheim   10 € + Vorverkaufsgebühr


15.03.2020 10:00 Uhr

"Honig im Kopf" - Tragikomödie von Florian Battermann

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Musiksaal Wilhelmi-Gymnasium
Schubertstraße 2
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Das Theater im Bahnhof auss Dielheim spielt im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage die Geschichte einer berührenden, ganz besonderen Liebe..


Beschreibung

Das Mädchen Tilda und ihr Opa Amandus haben eine sehr enge Verbindung. Als Amandus, der an Alzheimer erkrankt ist, nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn Tildas Familie bei sich auf. Doch seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf manch harte Probe. Zumal beide sehr mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt sind und auch in ihrer Ehe nicht alles rund läuft. Allein Tilda schafft es, ihrem Opa mit Verständnis zu begegnen. Als Niko seinen Vater in seiner Verzweiflung in einem Heim anmelden will, entführt Tilda Amandus kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise nach Venedig - die Stadt, in der er einst so glücklich gewesen ist ... ? 

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  10 €  

Buchhandlung Doll, Sinsheim   10 € + Vorverkaufsgebühr


15.03.2020 14:00 Uhr

"Sesam, öffne dich" - orientalisches Märchen von Petra Kirsch

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Veranstaltungen für Kinder Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Musiksaal Wilhelmi-Gymnasium
Schubertstraße 2
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Die Theaterjugend vom Theater im Bahnhof aus Dielheim zeigt dieses orientalische Märchen im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage.


Beschreibung

Wusstest du, dass Kamele sprechen können? Nein? Bei uns schon! Samy heißt das kluge Tier und gehört dem armen Holzsammler Ali Baba. Zusammen sind sie ein eingespieltes Team. Als sich die beiden in den Bergen verlaufen, belauschen sie eine wilde Räuberbande, die sich an einer Höhle zu schaffen macht. Mit einem Zauberspruch öffnet und schließt sich der Berg wie von Zauberhand. Als die Räuber verschwunden sind, bequatscht Samy Ali Baba, sich einige Goldstücke aus dem Schatzberg zu holen. Ali Baba zögert. Er ist ein ehrlicher Mann und möchte nicht stehlen. ……. Ob er sich aber doch überreden lässt? Das erfahrt ihr bei der Vorstellung der Theaterjugend Dielheim.

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  5 €  

Buchhandlung Doll, Sinsheim   5 € + Vorverkaufsgebühr


15.03.2020 17:00 Uhr

"Fuffzich" - Komödie von Harald Hurst

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Städt. Kulturquartier "Würfel"
Kirchplatz 16
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Bundschuh aus Untergrombach spielt im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage. Harald Hurst ist der bedeutendste und beliebteste lebende badische Mundartautor. Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Ehrungen bedacht, unter anderem dem Thaddäus-Troll-Preis und mehreren Mundartpreisen.


Beschreibung

Eberhards 50. Geburtstag steht kurz bevor. Seine Frau Dagmar möchte mit ihm die Vorbereitungen besprechen, aber Eberhard sieht das in diesem Jahr ganz einfach: "Ich - mach - nix!" Nach einigen kontroversen Diskussionen erscheint Edgar, ein „Freund des Hauses“. Kommt es zur Katastrophe? Lassen Sie sich überraschen!

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  10 €                         

Buchhandlung Doll, Sinsheim 10 € + Vorverkaufsgebühr


15.03.2020 20:00 Uhr

"Einer flog über das Kuckucksnest" von Dale Wasserman

Heimattage Kultur & Freizeittipps Theater und Kino Unterhaltung Zentralort

Veranstalter

Sinsheimer Theaterkiste e.V.

Veranstaltungsort

Musiksaal Carl-Orff-Schule
Werderstraße 8
74889 Sinsheim

Kurzbeschreibung

Basierend auf Ken Keseys Bestseller und in der Verfilmung von Milos Forman 1975 mit fünf Oscars ausgezeichnet (darunter als Bester Film), war Wassermans Dramatisierung seit 1977 vielfach auf deutschsprachigen Bühnen zu sehen.


Beschreibung

Chief Bromden, ein hünenhafter Indianer, ist Insasse einer Nervenheilanstalt. Eines Tages wird ein Neuzugang eingeliefert: McMurphy, der sich aus dem Gefängnis nur deshalb in die Anstalt überstellen ließ, weil er sich hier einen angenehmeren Aufenthalt als in der "Knastfarm" verspricht. Der Raufbold, Spieler und Frauenheld macht von Anfang an deutlich, dass er sich nicht anpassen will. Dort macht ihm der reglementierte Tagesablauf zu schaffen, und er ist nicht bereit, sich unterzuordnen. Seine Rebellion reißt andere Patienten mit. Der Indianer Chief Bromden freundet sich mit ihm an und bereitet mit ihm die Flucht aus der Anstalt vor ...

Vorverkauf: Selbstausdruck über ticketino.com oder www.sinsheimer-theaterkiste.de  12 €                         

Buchhandlung Doll, Sinsheim 12 € + Vorverkaufsgebühr

Am 15.3.20 findet die Veranstaltung im Rahmen der 12. Kraichgauer Theatertage statt. Daher beträgt der Eintritt an diesem Tag nur 10 €.


21.03.2020 20:00 Uhr

Konzert Musicalchor Hilsbach-Weiler e.V.

Heimattage Hilsbach Kultur & Freizeittipps Musik & Konzerte Stadtteile

Veranstaltungsort

Festhalle Hilsbach

Kurzbeschreibung

Musicalchor Konzert des Muscialchors Hilsbach-Weiler e.V.


Beschreibung

Am Samstag 21.03.2020 dürfen Sie sich mit uns freuen auf ein Programm, unter anderem mit Stücken aus der Feder von John Lennon und Paul McCartney, von Paul Simon und auf ein Medley aus dem Musical Grease, bekannt aus der Verfilmung mit John Travolta und Olivia Newton-John. Freuen Sie sich auf die Begleitung durch unsere langjährigen Profimusiker-Band mit Klavier, Keyboard, Schlagzeug und Bass.

 Beginn 20:00 Uhr

 


26.03.2020 19:30 Uhr

„Sinsheim im Mittelalter: Von der Ersterwähnung im Lorscher Kodex zur Stadtwerdung zwischen Königtum, Baden und der Pfalz“

Ausstellungen & Vorträge Heimattage Kultur & Freizeittipps Zentralort

Veranstalter

Stadtmuseum Sinsheim
Haupstraße 92
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-950

Veranstaltungsort

Bürgersaal Stadtmuseum

Kurzbeschreibung

Die Ersterwähnung Sinsheims im Lorscher Kodex im Jahr 770 n.Ch. ist die erste Wegmarke der schriftlichen Überlieferung und Anlass des 1250-jährigen Jubiläums. Der Referent Stefan Baust stellt zunächst die Ersterwähnung Sinsheims in den historischen Kontext der Schenkungen an die Reichsabtei Lorsch. Sodann zeichnet er Sinsheims Weg zur spätmittelalterlichen Kleinstadt im Spannungsfeld der verschiedenen Herrschaftsgebiete nach.


Beschreibung

Die Ersterwähnung Sinsheims im Lorscher Kodex im Jahr 770 n.Ch. ist die erste Wegmarke der schriftlichen Überlieferung der Stadtgeschichte und unseres 1250-jährigen Jubiläums. Der Referent Stefan Baust stellt zunächst die Ersterwähnung Sinsheims in den historischen Kontext der Schenkungen an die Reichsabtei Lorsch. Sodann zeichnet er Sinsheims Weg zur spätmittelalterlichen Kleinstadt nach. Er ist geprägt vom engen Verhältnis zum benachbarten Benediktinerkloster und dabei stets auch im Spannungsfeld zwischen Königtum, der Markgrafschaft Baden und der Pfalzgrafschaft bei Rhein. Als Stadtgründungstermin gilt jedoch das Jahr 1192, als Heinrich VI. vom Kloster, zu dessen Besitz Sinsheim gehört, die Hälfte der Gerichtsbarkeit, sowie das Münz- und Zollrecht erwirbt. Sinsheim kann sich danach für kurze Zeit Reichsstadt nennen. Alles was blieb ist der Reichsadler im Wappen der Stadt.

Eintritt: Frei


27.03.2020 19:30 Uhr

Die Rio Reiser Story - Zwischen den Welten

Heimattage Kultur & Freizeittipps Musik & Konzerte Zentralort

Veranstalter

Carl-Orff-Schule Sinsheim und brücke e.V.

Veranstaltungsort

Carl-Orff-Schule Sinsheim

Kurzbeschreibung

Die Rio Reiser Story - Zwischen den Welten Ein Musiktheaterstück


Beschreibung

BASTA-THEATER spielt: Die Rio-Reiser-Story„Die Rio Reiser–Story“ ist kein wiederholter Aufguss von alten Scherben-Stücken, sondern ein musikalisch-szenisches Programm über das Leben und Schaffen des faszinierenden Menschen und Musikers Rio Reiser. Und natürlich werden auch 17 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht: von der revolutionären Berliner Zeit bis hin zu Rios Inthronisierung als "König von Deutschland". Die Hommage des Basta-Theaters an den bedeutendsten deutschen Songwriter gewährt durch unterschiedliche Blickwinkel Einsicht in den zeitgeschichtlichen und persönlichen Kontext von Rios Songs – ohne die unterhaltendenden Aspekte seines Schaffens zu unterschlagen. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte… Rudi Rhode: Schauspiel & Gesang, Akkordeon, Harp, Loops, Drumming Rudi Rhode studierte Saxofon und Klavier in Wuppertal, bevor er als Schauspieler und Pantomime das BASTA-Theater in Wuppertal gründete. Mit diversen Theaterproduktionen ist Rhode 1500 Mal in zehn verschiedenen europäischen und lateinamerikanischen Ländern aufgetreten. Er war nach der nicaraguanischen Revolution Schauspiellehrer an der Staatlichen Theaterschule in Managua. Rudi Rhode spielt seit 1977 in unterschiedlichen Musikprojekten und ist Texter und Autor von etwa 150 eigenen politischen Songs. Mit der Band „Fortschrott“ gewann er im Jahre 1986 den WDR-Jahrespreis in der Sparte „Politisches Lied“. Seit 2000 ist Rudi Rhode freiberuflicher Trainer für Körpersprache und Konfliktkultur tätig.  www.rudirhode.de     Michael Gustorff: Bass & Loops Michael Gustorff machte sich in Europa einen Namen als einer der virtuosesten Jazz-Geiger des zeitgenössischen Jazz. Vor einigen Jahren wechselte er von der Violine an die Bass-Gitarre. Michael spielte mit zahlreichen Bands und Orchestern - darunter die Radio-Big-Bands Berlin und Frankfurt, das Millenium Jazz-Orchester, das Dick de Graaf Septet, das Trio Nuevo, The Gust und das Michael Gustorff Quartett. Er gastierte auf zahlreichen Festivals auf der ganzen Welt, darunter das Deutsche Jazz Festival Frankfurt, die Leverkusener Jazztage, das North Sea Jazz Festival, in Dublin, Imatra, Montreal, Vancouver, Toronto, Quebec, Bangalore, Barcelona, Helsinki, Madrid und Seoul. Michael Gustorff lehrt Improvisation, Jazz Ensemble, Band Coaching und Mental Training an der ‘ArtEZ University of the Arts’ in Arnhem/ Niederlande. Ebenso arbeitete er als Dozent am Codarts Conservatorium in Rotterdam und von 1990-1997 an der Hochschule für Musik; er hat zwei Bücher über die Kunst des Übens geschrieben. www.gustorff.com    

Veranstaltungsort: Carl-Orff-Schule Sinsheim, Werderstr. 8, 74889 Sinsheim

Abendkasse 14€, Vorverkauf: 12€

Kartenvorbestellung: carl-orff-schule@sinsheim.de, 07261 404670Buchhandlung Doll, Bahnhofstr. 17, 74889 Sinsheim 07261 404670

Der Erlös geht an den Förderverein unserer Schule - brücke e.V.  


28.03.2020 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Lange Nacht der Heimat

Heimattage Hoffenheim Stadtteile Steinsfurt Weiler Zentralort

Veranstalter

Stadt Sinsheim

Beschreibung

Zur Langen Nacht der Heimat öffnen viele touristische Einrichtungen, Museen, Kirchen und historische Orte ihre Türen und bieten kleinen und großen Besuchern ein buntes und attraktives Programm. Die Spanne reicht von Ausstellungen, Führungen, Live-Musik, Tanz, Mitmach-Angeboten über Lesungen, Meditatives, Geschichte bis hin zu Technik. Auf der Burg Steinsberg locken Lagerfeuer und Stockbrot, die Klima Arena lädt zu einer Entdeckungsreise rund um das Thema Klimawandel ein, multikulturelle Tänze, Musik und Kulinarik gibt es in der Dr.-Sieber-Halle. In den Räumen des Stadtmuseums können Gäste im Sandlabor kreativ werden, die Stiftskirche öffnet ihre Türen für Kurzkonzerte auf dem Flügel und historische Führungen. Wer von American Dream Cars begeistert ist, sollte sich die Ausstellung im Technik Museum nicht entgehen lassen. Im Erlebnismuseum Fördertechnik darf in der Fischertechnik-Werkstatt getüftelt werden oder man tobt sich im Action-Spaß-Parcours aus. In allen Einrichtungen werden Getränke und in vielen auch Snacks angeboten.

Ein Kombiticket gewährt Eintritt zu allen Veranstaltungsorten und gilt außerdem auch für die Fahrten mit den Shuttle-Bussen.

Eintritt:
Erwachsene: 10,00 €
Kinder und Jugendliche von 6-17 Jahren 5,00 €
Kinder bis 5 Jahre frei


28.03.2020 18:00 bis 24:00 Uhr

ERZÄHLCAFE – ZWEITE HEIMAT SINSHEIM

Heimattage Kultur & Freizeittipps Stadtbibliothek

Veranstalter

Stadtbibliothek Sinsheim
Schwimmbadweg 2
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-285
Fax: 07261 404-284

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Sinsheim
Schwimmbadweg 2
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-285
Fax: 07261 404-4542

Kurzbeschreibung

Zur Langen Nacht der Heimat öffnet die Stadtbibliothek am Abend noch einmal ihre Türen. Von 18 bis 24 Uhr können Sie stöbern, lesen und ausleihen - der Eintritt ist frei! Für das Erzählcafé um 18 Uhr brauchen Sie eine Eintrittskarte der Langen Nacht der Heimat. Gisela Frank und Mirjam Schaffer haben Mitbürger eingeladen, die in Sinsheim ihre zweite Heimat gefunden haben. Menschen, die nicht in Deutschland geboren wurden, berichten von ihren Anfängen in Sinsheim.


 

Stadtverwaltung Sinsheim

Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelmstraße 14-18
74889 Sinsheim

Abteilung Kultur, Sport und Vereine

Lara Adam

Sachbearbeiterin

Tel.: 07261 404-168
Fax: 07261 404-4543
Öffnungszeiten:

-

Gebäude: Wilhelmstraße 14-16
Raum: 105
Aufgaben:

Kinderferienprogramm, Vereinswesen, Sportplätze, Kultur, Veranstaltungskalender