Startseite

Veranstaltungskalender

| 19:00 Uhr

Kabarett „PFAUereien“ - mit Gedichten und Liedern des Revolutionärs Ludwig Pfau

Kabarettgruppe GAUwahnen

Veranstaltungsort

Städt. Kulturquartier "Würfel"

Städt. Kulturquartier "Würfel"
Kirchplatz 16
74889 Sinsheim

Veranstalter

Stadtmuseum Sinsheim

Stadtmuseum Sinsheim
Haupstraße 92
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-950

Kurzbeschreibung

Das kurzweilige Kabarettstück des Quartetts GAUwahnen dreht sich um die Geidchte und Lieder des Revolutionärs Ludwig Pfau. 


Beschreibung

Bereits seit mehr als 30 Jahren begeistert die Heilbronner Kabarettgruppe GAUwahnen mit selbstgeschriebenen Kabarettstücken die Zuschauer. Diesen Herbst kommt das preisgekrönte kabarettistische Quartett nach Sinsheim um hier ihr neues Programm „PFAUereien. Ein literarisch-musikalisches Programm mit Gedichten und Liedern des Revolutionärs Ludwig Pfau“ aufzuführen. In dem Stück werden nicht nur Kommunal- und Bundespolitik sowie gesellschaftliche Prozesse aufs Korn genommen. Besonders im Fokus stehen die Schriften von Ludwig Pfau, der am 25. August seinen 200. Geburtstag feiert. 1821 als Sohn eines Gärtners in Heilbronn geboren, machte Pfau Karriere als Kunstkritiker, Politiker und Dichter. Mit seinen Gedichten, in denen er die Obrigkeit kritisierte, war er ein einflussreicher Vordenker. Tickets gibt es ab sofort in der Tourist-Info Sinsheim für 15 €/erm. 12 € zu kaufen. Am Abend herrscht freie Platzwahl und es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. Die Teilnahme an der Veranstaltung kann nur nach Vorlage eines Impfnachweises, Genesenenbescheinigung oder negativem Covid-19-Test (nicht älter als 24h) gestattet werden. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über weitere Vorgaben. Veranstalter: Stadtmuseum Sinsheim

 


 

Stadtverwaltung Sinsheim

Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelmstraße 14-18
74889 Sinsheim

Abteilung Kultur, Sport und Vereine

Elena Aleev

Sachbearbeiterin

Tel.: 07261 404-168
Fax: 07261 404-4504
Gebäude Wilhelmstraße 14-16
Raum 105
Aufgaben

Kultur