Startseite

Weihnachtsbeleuchtung – Neuanschaffungen des Wirtschaftsforums

Eisregen und Baumbeleuchtung lassen Sinsheims Innenstadt erstrahlen

Gruppenbild vor der Licherketteninstallation in der Innnestadt
Bild (Stadt Sinsheim): An drei Zugängen zur Innenstadt sorgen künftig neue doppelreihige Überspannungen für weihnachtliche Stimmung
v.l.n.r.: Dezernatsleiter Ulrich Landwehr, Dr. Thorsten Seeker (Vorsitzender Wirtschaftsforum Sinsheim), Oberbürgermeister Jörg Albrecht, Michael Jerabek (Stadt Sinsheim); Dezernatsleiter Tobias Schutz

Traditionell wird in Sinsheim am ersten Adventswochenende die Weihnachtsbeleuchtung angeschaltet, dann, wenn normalerweise der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt stattfindet. Weihnachtsmärkte fallen in diesem Jahr der Coronakrise zum Opfer. Die Stadt soll natürlich dennoch im Lichterglanz erstrahlen.

Bereits Tage vorher sind städtische Bauhofmitarbeiter im Einsatz, um die Beleuchtung anzubringen. Schon ein paar Wochen vorher wurden Maueranker und Seile ausgetauscht und die Lichter in den alten Installationen teilweise ausgewechselt, um nun in einem einheitlichen Warmweiß zu leuchten. Rund 40.000 Euro haben die Maßnahmen die Stadt gekostet. Die Seile hängen ganzjährig. Dezernatsleiter Tobias Schutz geht davon aus, dass die neuen Überspannungen mindestens die nächsten 15 bis 20 Jahre halten.

Neu ist in diesem Jahr der leuchtende „Eisregen“, der an den Zugängen zur Innenstadt die Straßen jeweils zweireihig überspannt, aus Richtung Allee in die Bahnhofstraße, vom Karlsplatz Richtung Rosengasse und vom Kirchplatz Richtung Bahnhofstraße. Der Eisregen und die neue Beleuchtung für zwei Bäume in der Innenstadt wurden für rund 7.200 Euro vom Wirtschaftsforum Sinsheim angeschafft.

Ein erstes Probeleuchten der neuen Überspannung in der Bahnhofstraße gab es am vergangenen Montag. Oberbürgermeister Jörg Albrecht und die städtischen Dezernatsleiter Ulrich Landwehr und Tobias Schutz machten sich vor Ort gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Wirtschaftsforums Sinsheim Dr. Thorsten Seeker ein Bild von der neuen Beleuchtung.

„Für das Wirtschaftsforum stand fest, dass wir i
n jedem Fall zu einer neuen Beleuchtung beitragen wollen“, erläutert Seeker. Rund 20.000 Euro stellt das Wirtschaftsforum insgesamt zur Verfügung. „Eisregen und Baumbeleuchtung sind folglich erst die erste Charge“, so der Vorsitzende des Wirtschaftsforums.
Die Neuanschaffungen sind das Ergebnis des regen Austauschs des Arbeitskreises Weihnachtsbeleuchtung, in dessen Rahmen das Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit und das Wirtschaftsforum Sinsheim ein gemeinsames Konzept erarbeitet haben.

„Wir sind dem Wirtschaftsforum sehr dankbar für die großzügige finanzielle Beteiligung und den konstruktiven Austausch“, betont Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Weiterhin möchte ich mich für die Arbeit aller beteiligten städtischen Mitarbeiter bedanken, ob in der Planung oder in der Ausführung beim Anbringen der Beleuchtung. Ein großer Dank gilt auch den Hauseigentümern in der Innenstadt für ihr großes Entgegenkommen und Verständnis.“

Ab dem 27. November geht die Beleuchtung dann pünktlich zum Start des Advents in Betrieb und lässt die Innenstadt erstrahlen.

Neben dem Weihnachtsmarkt muss in diesem Jahr bedauerlicherweise auch der traditionelle Weihnachtsflohmarkt der Initiative Sinsheimer Weihnachtsmarkt ausfallen. Stattdessen werden am Samstag, den 28. November von 9 bis 17 Uhr vor dem Alten Rathaus regionale Misteln für den guten Zweck verkauft. Auch die Weihnachtsbaumaktion mit den Sinsheimer Kindertageseinrichtungen findet 2020 statt. Die Tannenbäume in der Innenstadt, für die Sinsheimer Geschäfte und Unternehmen Patenschaften übernommen haben, werden am 27. November mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck der Einrichtungen weihnachtlich dekoriert und sorgen für festliche Stimmung beim Einkaufsbummel.

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-0
Fax: 07261 404-165


Pressestelle

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261  404-172

E-Mail-Kontakt

Möchten Sie in den Presseverteiler der Stadt Sinsheim aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte per  E-Mail an die Pressestelle.