Startseite

Radwegenetz

Neues aus der Lokalen Adendagruppe Radwegenetz

Stadtradeln 2021

Die Stadt Sinsheim hat sich im Zeitraum vom 12. Juni bis zum 2. Juli zum zweiten Mal als eine von 51 Kommunen an der Aktion Stadtradeln im Rhein-Neckar-Kreis beteiligt und konnte im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der gefahrenen Kilometer auf mehr als 107.000 verdoppeln. Bei einer kleinen Siegerehrung wurden nun die besten Einzel- und Teamleistungen prämiert.

Die insgesamt 603 aktiven Radlerinnen und Radler organisierten sich in 43 Teams und konnten durch die gefahrenen Kilometer insgesamt 16 t CO2 einsparen.
Das Spitzenteam „950 Jahre Eschelbach“ bestand aus 110 aktiven Radlerinnen und Radlern und brachte es auf insgesamt 25.784 km und erreichte mit diesem Ergebnis sogar den dritten Platz in der kreisweiten Wertung. Das Ziel, anlässlich des 950-jährigen Dorfjubiläums gemeinsam täglich über 950 km zu fahren, wurde dabei klar übertroffen. Auf dem zweiten Platz der Teamwertung folgten die „Amselstäßler“ mit 7.471 km und 15 Teilnehmern.

In der Einzelwertung der Männer konnte wie im letzten Jahr Frederik Böna (Team „Stadtverwaltung Sinsheim“) mit insgesamt 1.714 gefahrenen Kilometern, gefolgt von Markus Jung (Team „Offenes Team Sinsheim“) mit 1.572 km punkten. Bei den Frauen lag Irina Wolf (Team „Six Pack“) mit 1.154 km vor Heidrun Maier (Team „950 Jahre Eschelbach“) mit 950 km.
Die Gruppe „Six Pack“ fuhr zu sechst mit insgesamt 4.586 km die meisten Kilometer pro Teammitglied (im Durchschnitt 764 km pro Mitglied). Auf Platz zwei landeten hier die „Amselsträßler“ mit durchschnittlich 498 km pro Teammitglied.

Die KLIMA ARENA hat sich neben der Ausrichtung der kreisweiten Eröffnungsveranstaltung während des Aktionszeitraumes vom 12. bis 20. Juni mit kostenfreiem Eintritt für alle „Stadtradler“ beteiligt. Zusätzlich organisierte sie gemeinsam mit der Lokalen Agenda Gruppe „Radwegenetze“ zwei Radtouren mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Touren-Guides Theophil Kirsch, Alexander Riederer und Martin Sichelstiel.

Auch in diesem Jahr machte Stadtradelstar und Stadträtin Bettina Volz durch den dreiwöchigen Verzicht auf motorisierte Verkehrsmittel und den damit verbundenen vollständigen Umstieg auf das Fahrrad auf die Bedeutung des Fahrrads im Alltag aufmerksam. Gemeinsam mit den Organisatoren des Stadtradelns rund um Günther Ruopp und Marika Lück hofft Sie, dass durch diese Aktion nicht nur der Spaß am Fahrradfahren bei vielen gefördert werden konnte, sondern auch die Erkenntnis zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Mobilitätsgedanken bei vielen Teilnehmern gestärkt werden konnte. Letztlich geht ein großes Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die in den vergangenen Wochen so mancher Schlecht-Wetter-Phase trotzten und sich am Stadtradeln beteiligt haben.

Sie haben Anregungen oder Verbesserungen zum Radverkehr rund um Sinsheim?


Melden Sie sich unter fahrradzukunft.sinsheim@gmx.de. Diese werden dann in der lokalen Agenda Gruppe Radwegenetz besprochen und an die entsprechenden Stellen weitergeleitet. Ansprechpartner ist Herr Martin Sichelstiel.

Näheres zur Projektgruppe
Die Projektgruppe Radwegenetz besteht seit 2015 und möchte den Radverkehr in und rund um Sinsheim fördern. Weiter Infos erfahren Sie per Klick auf die Grafik oben. Die Gruppe setzt sich für sichere Radwege, radfreundliche Verkehrslösungen und gute Fahrradparkplätze ein. Anregungen von Bürgern/Innen sind sehr willkommen. Mit zahlreichen Aktionen will die Gruppe noch mehr Sinsheimer/Innen fürs Radfahren begeistern. Dazu steht die Gruppe nicht nur im Austausch mit der Stadtverwaltung, sondern auch mit dem Radfahrverein Sinsheim, dem ADFC Heidelberg, der KLIMAARENA Sinsheim und der Initiative Radwege (Spechbach/Epfenbach).
Machen Sie mit! Interessent/Innen sind herzlich willkommen!
Fragen werden gerne vom Leiter der Gruppe: Sebastian Mahner (E-Mail: radfahren-sinsheim@posteo.de) oder der Lokalen Agenda Beauftragten Tina Strickler; E-Mail: lokaleagenda@sinsheim.de beantwortet.

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Tina Strickler

Sachbearbeiterin

Tel.: 07261 404-121
Fax: 07261 404-4512
Gebäude Wilhelmstraße 14-16
Raum 307
Aufgaben

Arbeitszeugnisse, Auditierung, Städtepartnerschaften, diverse Projekte