Startseite

Mit Kindern die Zeit der Corona-Pandemie überstehen

Angebote und Hilfen in Sinsheim und darüber hinaus

Die Situation, in der wir gerade leben, hat so noch nie jemand erlebt und Mütter und Väter betreten Neuland im Zusammenleben als Familie. Jeder gibt dabei sein Bestes und gestaltet den Alltag mit seinen Kindern bestmöglich. Es kann beinahe nicht anders sein, als dass jeder Mensch dabei auch ab und zu an seine Grenzen kommt.

Trotzdem brauchen die Kinder gerade besonders ihre Eltern. Die Stadtverwaltung hat für Eltern einige Adressen zusammengestellt, wo sie kostenfrei und vertraulich Tipps, Anregungen und ein offenes Ohr bekommen. Sich an diese Stellen per E-Mail oder mit einem Anruf zu wenden, bedeutet in unserer Lebenssituation Stärke und wird ausdrücklich empfohlen.

Beratungsstellen in der Region:

  • Die Psychologische Beratungsstelle Sinsheim bietet telefonische Beratungen an. Zwischen 9:00-13:00 Uhr erreichen Sie unter der Telefonnummer 07261 / 1060 das Sekretariat der Beratungsstelle. Dort können Sie sich anmelden und es wird ein Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch mit Ihnen vereinbart.
  • Die Caritas Beratungsstelle Sinsheim bietet weiterhin ihre Dienste telefonisch an. Zwischen 8:00-17:00 Uhr erreichen Sie bei Fragen, Anliegen und Problemen unter der Telefonnummer 07261 / 2385 einen Berater. Oder Sie senden eine Mail an standort.sinsheim@charitas-rhein-neckar.de.
  • Das Diakonische Werk Sinsheim ist mit seinen Beratungsangeboten für Einzelne, Paare und Familien weiterhin per E-Mail (sinsheim@dw-rn.de) oder telefonisch unter der Telefonnummer 07261 / 975 800 erreichbar.
  • Die Sprechstunde für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern von 0-3 Jahren berät Sie telefonisch oder per Video-Kommunikation, wenn Ihr Baby Probleme mit dem Schlafen, Essen, Schreien, Spielen usw. äußert und Sie sich keinen Rat mehr wissen. Melden Sie sich frühzeitig im Sekretariat der Ambulanz für Familientherapie an unter der Telefonnummer 06221 / 56-4701 oder per Mail an ESS.Sprechstunde@med.uni-heidelberg.de. Vorher kann es immer sinnvoll sein, Ihren Kinderarzt dazu zu befragen.

Außerdem finden Sie hier einige überregionale Beratungsangebote:

Bundesweite Beratungsstellen

Telefonberatung für Eltern:
0800 111 0550   (Mo-Fr: 9:00-11:00 Uhr, Di+Do: 17:00-19:00 Uhr)
 
Telefonberatung für Kinder und Jugendliche:
11 6 111 (Mo-Sa, 14:00-20:00 Uhr) sowie www.nummergegenkummer.de
 
Beratungsstelle bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Frauen
0621/ 10033 (Mo-Fr oder per Mail an: team@maedchennotruf.de)
 
Hilfetelefon für Frauen, die von Gewalt bedroht werden:
0800 011 6016 (rund um die Uhr)
 
Hilfetelefon für Schwangere in Not:
0800 404 0020 (rund um die Uhr)
 
Beratung für pflegende Angehörige:
030 2017 9131 (Mo-Do: 9:00-18:00 Uhr oder per Mail: info@wege-zurpflege.de)
 
Beratung für Menschen, die aktuell den Drang verspüren, gewalttätig zu werden oder verbotene Inhalte zu konsumieren:
0800 70 222 40 (Mo-Fr: 9:00-18:00 Uhr)
 
Telefonberatung zu allen Themen bei der Telefonseelsorge:
0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 (täglich rund um die Uhr) und per Mail an https://online.telefonseelsorge.de/

Unter folgendem Link finden Sie weitere Hinweise und besondere Maßnahmen im Umgang mit Babys und Kleinkindern in der Quarantäne, Ideen zur Gestaltung des Tagesablaufs mit Kindergarten- und Grundschulkindern und Anregungen, wie man mit Kindern über die Corona Pandemie sprechen kann: Beratung und Hilfsangebote

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-0
Fax: 07261 404-165


Pressestelle

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261  404-172

E-Mail-Kontakt

Möchten Sie in den Presseverteiler der Stadt Sinsheim aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte per  E-Mail an die Pressestelle.