Startseite

Ehrenamtliche nähen Gesichtsmasken für Sinsheimer Einrichtungen

Frau an der Nähmaschine
Sohaila Rahimi beim Nähen der Masken

Als Karin Preßmann vor etwas mehr als drei Wochen den Integrationsbeauftragten der Stadtverwaltung Sinsheim anbot, Gesichtsmasken zu nähen, hielt sich die Nachfrage nach diesen Masken in Deutschland noch relativ stark in Grenzen. Inzwischen sieht man immer mehr Menschen mit selbst gemachten Masken im Gesicht in der Öffentlichkeit und speziell beim Einkaufen. 

In der Stadt Jena gibt es mittlerweile sogar eine Atemmasken-Pflicht. Ob es auch in Sinsheim so weit kommen wird, ist fraglich, doch die Nachfrage nach den Gesichtsmasken ist inzwischen auch hier sehr groß geworden. Erstes Interesse an Masken kam von einem Altenpflegeheim im Stadtgebiet und von einer psychosozial tätigen Einrichtung.Karin Preßmann machte sich sofort an die Arbeit und begann mit den Näharbeiten für die ersten Masken. Ebenfalls mit dem Nähen begann Sohaila Rahimi, eine gebürtige Afghanin, die im Iran jahrelang als Schneiderin gearbeitet hat.

Inzwischen wurde die erste größere Anzahl an Masken dem Altenpflegeheim übergeben und die Näharbeiten laufen weiter auf Hochtouren.Da inzwischen noch mehr Einrichtungen Bedarf an Gesichtsmasken angemeldet haben, wurden und werden weiterhin Helfer gesucht. Erfreulicherweise melden sich nahezu täglich Menschen, die sich dazu bereit erklären, ebenfalls Masken zu nähen. Auch die schwierige Suche nach notwendigem Material wie Draht, Gummilitze und auch Stoff verläuft aktuell sehr erfolgreich. Die beiden Damen sowie einige neu hinzugekommene Näherinnen stimmen sich aktuell über WhatsApp regelmäßig ab, sodass der persönliche Kontakt auch untereinander vermieden werden kann.

Personen, die sich ebenfalls vorstellen können, Gesichtsmasken zu nähen, können sich beim Koordinationsteam der Aktion „Sinsheim hält zusammen“ melden. Hier die Kontaktdaten der entsprechenden Personen im Amt für Familie, Bildung und Soziales:Tel.Nr. 07261 404-163 (Inge Baumgärtner) oderTel.Nr. 07261 404-267 (Dr. Maria Bitenc)   oderTel.Nr. 07261 404-164 (Frederik Böna)  Per Email: ehrenamt@sinsheim.de

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-0
Fax: 07261 404-165


Pressestelle

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261  404-172

E-Mail-Kontakt

Möchten Sie in den Presseverteiler der Stadt Sinsheim aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte per  E-Mail an die Pressestelle.