Startseite

Kommunalwahlen am 26.05.2019

Die Wahl des Gemeinderates, der Ortschaftsräte und des Kreistages findet alle fünf Jahre statt. Die nächste Wahl ist am 26. Mai 2019. Gleichzeitig findet die Europawahl statt.

Allgemeine Informationen zur Gemeinde- und Ortschaftsratswahl

Unter der Rubrik "Lebenslage - Kommunalwahlen" finden Sie ausführliche Informationen zu den Themen

  • Was wird gewählt?
  • Wer darf wählen und wer darf gewählt werden?
  • Wahlhandlung
  • Wahlorgane
  • Sitzverteilung
  • Weitere Links

Öffentliche Bekanntmachungen zu den Wahlen

Die öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen jeweils im Sinsheimer Stadtanzeiger und können hier nachgelesen werden:

Zusendung der Wahlunterlagen

Mitte Mai erhalten alle Wahlberechtigten auf dem Postweg die Stimmzettel und Merkblätter für die Wahl des Gemeinderats, des Kreistags und ggf. des Ortschaftsrats. Hierbei ist es für uns nicht möglich, die Personen herauszusuchen, die Briefwahl beantragt haben. Bitte wundern Sie sich nicht, wenn Sie in diesem Fall die Stimmzettel doppelt erhalten! Außerdem kann es vorkommen, dass Personen aus dem gleichen Haushalt an unterschiedlichen Tagen ihre Stimmzettel bekommen. Darauf haben wir keinen Einfluss.

Den Stimmzettel für die Europawahl dürfen wir Ihnen leider vorher nicht zusenden. Diesen erhalten Sie erst im Wahllokal. Da zum Ausfüllen der Kommunalwahlunterlagen geraume Zeit benötigt wird und dadurch Wartezeiten im Wahllokal entstehen können, ist es sinnvoll, zu Hause in Ruhe alle Unterlagen durchzusehen und die Stimmzettel bereits auszufüllen. Am Wahltag können Sie dann diese Stimmzettel ins Wahllokal mitbringen. Auf keinen Fall dürfen Sie die Stimmzettel ausgefüllt in einem normalen Briefumschlag an das Bürgermeisteramt zurückschicken oder dort einwerfen, denn das ist keine gültige Stimmabgabe und auch keine gültige Briefwahl.

Tipps zur Vermeidung von "Wahlfehlern"

Wer wird gewählt?​

Wahl des Gemeinderats: Zu wählen sind 32 Mitglieder.

Wahl der Ortschaftsräte: Zu wählen sind jeweils folgende Anzahl an Ortschaftsräten:

Adersbach
6 Mitglieder
Dühren
10 Mitglieder
Ehrstädt
6 Mitglieder
Eschelbach
10 Mitglieder
Hasselbach
5 Mitglieder
Hilsbach
10 Mitglieder
Hoffenheim
10 Mitglieder
Reihen
8 Mitglieder
Rohrbach
8 Mitglieder
Steinsfurt
10 Mitglieder
Waldangelloch
8 Mitglieder
Weiler
10 Mitglieder

Wahl des Kreistags: Zu wählen sind im Wahlkreis 15 – Sinsheim: 7 Mitglieder
 
Bei diesen Wahlen haben Sie jeweils so viele Stimmen, wie Mitglieder zu wählen sind.
 
Wahl zum Europäischen Parlament – Europawahl: Sie haben eine Stimme für eine Partei

Wie erfolgt die Stimmabgabe bei den Wahlen zum Gemeinderat, Ortschaftsrat und Kreistag?

Sie können einem Bewerber ein, zwei oder drei Stimmen geben (kumulieren). Sie geben Ihre Stimmen in der Weise ab, dass Sie auf einem oder mehreren Stimmzetteln
- Bewerber, denen Sie eine Stimme geben wollen, durch ein Kreuz hinter dem vorgedruckten Namen, durch Eintragung des Namens oder auf sonst eindeutige Weise ausdrücklich als gewählt kennzeichnen,
- Bewerber, denen Sie zwei oder drei Stimmen geben wollen, durch die Ziffer " 2 " oder " 3 " hinter dem Namen oder auf sonst eindeutige Weise als mit zwei oder drei Stimmen gewählt kennzeichnen.
 
Sie können auch einen Stimmzettel ohne jede Kennzeichnung oder im Ganzen gekennzeichnet abgeben. In diesem Fall ist jeder Bewerber, dessen Name im Stimmzettel vorgedruckt ist, als mit einer Stimme gewählt; bei der Wahl des Kreistags jedoch nur so viele Bewerber in der Reihenfolge von oben, wie Mitglieder des Kreistags für den Wahlkreis zu wählen sind.

Besonderheit bei der Unechten Teilortswahl:- Gemeinderatswahl-
In den einzelnen Wohnbezirken können Sie nur so vielen Bewerbern Stimmen geben, wie für den Wohnbezirk jeweils Vertreter zu wählen sind; diese Zahlen sind in den Stimmzetteln jeweils angegeben;
- Bewerber aus verschiedenen Wahlvorschlägen können jeweils nur für den Wohnbezirk panaschiert (in eine andere Liste übertragen) werden, für den sie als Bewerber vorgeschlagen sind;
- Geben Sie Ihre Stimmen durch Abgabe eines Stimmzettels mit vorgedruckten Namen ohne Kennzeichnung oder im Ganzen gekennzeichnet ab, so gelten höchstens so viele Bewerber in der Reihenfolge von oben als mit einer Stimme gewählt, wie für den Wohnbezirk jeweils Vertreter zu wählen sind.

In welchem Zeitraum und in welcher Örtlichkeit erfolgt die Stimmabgabe?

Alle Wahlräume werden am Sonntag, den 26.05.2019 in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr geöffnet sein. Sie können nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis Sie eingetragen sind. Bitte bringen Sie hierzu Ihre Wahlbenachrichtung und Ihren amtlichen Personalausweis (bei Unionsbürgern den Identitätsausweis) oder Ihren Reisepass mit.

Wahlräume

Im Vergleich zu den Kommunalwahlen 2014 haben sich einige Wahlräume geändert. Hier können Sie die Wahlbezirke mit den zugehörigen Wahlräumen im Stadtgebiet nachlesen. Sie finden Ihren Wahlbezirk mit Wahlraum auf Ihrer Wahlbenachrichtigung.

Wie viele Stimmen sind bei der Gemeinderatswahl zu vergeben?

Sie haben 32 Stimmen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie in den einzelnen Wohnbezirken nur so vielen Bewerbern Stimmen geben, wie für den Wohnbezirk jeweils Vertreter zu wählen sind (dies ist einer der häufigsten Wahlfehler der zu einer Teilungültigkeit des Stimmzettels führt).

Zu wählende Vertreter für den Wohnbezirk

Zentralort
9
Adersbach
1
Dühren
2
Ehrstädt
1
Eschelbach
2
Hasselbach
1
Hilsbach
2
Hoffenheim
3
Reihen
2
Rohrbach
2
Steinsfurt
3
Waldangelloch
2
Weiler
2

Briefwahl

Sie haben die Möglichkeit durch Briefwahl zu wählen. Dazu wird ein Wahlschein benötigt. Die Anträge können spätestens bis Freitag, 24.05.2019, 18:00 Uhr beim Bürgerbüro gestellt werden. Besonders wichtig ist, dass die Wahlbriefe rechtzeitig, spätestens am Wahltag, 26.05.2019, 18:00 Uhr, bei der Stadtverwaltung, Wilhelmstraße 14-18, vorliegen. Wenn Sie den Wahlbrief mit der Deutschen Post zurückschicken, werfen Sie ihn bitte spätestens am Donnerstag, 23.05.2019, in den Briefkasten, aus entfernter liegenden Orten noch früher. Danach sollten Sie den Wahlbrief direkt bei der Stadtverwaltung, Wilhelmstraße 14-18, abgeben, denn sonst ist nicht gewährleistet, dass der Brief rechtzeitig eingeht und bei der Auszählung berücksichtigt werden kann. Der Versand mit der Deutschen Post ist für Sie kostenlos.

Wichtig: Werden Wahlunterlagen für eine andere wahlberechtigte Person beantragt, ist hierfür eine schriftliche Vollmacht erforderlich. Auf der Wahlbenachrichtigung ist die Vollmacht aufgedruckt. Sie können maximal für vier Personen gleichzeitig Briefwahl beantragen, diese Beschränkung gilt nur für die Europawahl, nicht für die Kommunalwahlen.

Wie kann der Wahlschein/Briefwahl beantragt werden?

Achtung: Wenn Sie auf anderem Wege als mit dem Wahlscheinantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung Briefwahl beantragen und angeben, dass die Unterlagen an einen anderen Ort als Ihre Wohnanschrift gesendet werden sollen (z.B. Urlaubsadresse), dann senden wir Ihnen aus Sicherheitsgründen und um Mißbrauch zu vermeiden, eine Kontrollmitteilung an Ihre Wohnanschrift.

  1. Wer frühzeitig weiß, dass er Briefwahlunterlagen benötigt, kann schriftlich (z. B. Brief, Fax), elektronisch per E-Mail oder persönlich beim Bürgerbüro einen Antrag stellen (Stadtverwaltung Sinsheim, Bürgerbüro, Wilhelmstraße 14-18, 74889 Sinsheim, Fax: 07261 404-4519, buergerbuero@sinsheim.de). Sie müssen dann Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Anschrift und ggf. die Anschrift, an die wir die Unterlagen nachsenden sollen, angeben. Eine telefonische Antragstellung oder per SMS ist nicht möglich. Die Briefwahlunterlagen können wir Ihnen jedoch erst zusenden, nachdem die Stimmzettel gedruckt sind, voraussichtlich ab Ende April 2019.
  2. Per Post: 
    Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten spätestens bis 05.05.2019 per Post die Wahlbenachrichtigung. Dort ist ein Briefwahlantrag aufgedruckt. Bitte schicken Sie diesen vollständig ausgefüllt und unterschrieben in einem frankierten Briefumschlag an die Stadtverwaltung Sinsheim, Bürgerbüro, Wilhelmstraße 14-18, 74889 Sinsheim. Oder senden Sie einen Brief, ein Fax oder eine Mail an das Bürgerbüro (Stadtverwaltung Sinsheim, Bürgerbüro, Wilhelmstraße 14-18, 74889 Sinsheim, Fax: 07261 404-4519, buergerbuero@sinsheim.de) mit folgenden Angaben: Familienname, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum sowie ggf. die Anschrift, an welche die Briefwahlunterlagen verschickt werden sollen. Ein Antrag per Telefon oder SMS ist leider nicht möglich.
  3. Per Internet:
    Wir bieten für Sie die Beantragung eines Wahlscheines per Internet an. Beim Aufruf des unten stehenden Links gelangen Sie zu einem Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Zum Internet-Wahlscheinantrag gelangen Sie alternativ auch durch Scannen des QR-Codes auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung, sofern Ihr Mobilgerät eine solche Funktion unterstützt.
     
    Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Post zugestellt. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer.
     

    Hier geht es zum Internet-Wahlscheinantrag

    Bitte beachten Sie: Die Beantragung eines Wahlscheines per Internet über diesen Link ist nur bis Donnerstag, 23. Mai 2019, um 12:00 Uhr möglich.

    Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro unter der Telefonnummer 07261 404-136.
  4. Direkt vor Ort: Sie können im Bürgerbüro, Rathaus Wilhelmstraße 14-18, die Briefwahlunterlagen auch persönlich beantragen und abholen. Wer möchte, kann die Briefwahl auch direkt dort vornehmen, es steht eine Wahlkabine bereit. Am Freitag vor der Wahl, dem 24.05.2019, hat das Bürgerbüro hierfür durchgehend bis 18:00 Uhr geöffnet.

Internetseiten zu den Kommunalwahlen

Die Landeszentrale für politische Bildung bietet ein Portal mit Informationen rund um die Kommunalwahlen an: www.kommunalwahl-bw.de.

Wahlergebnisse

Zu den Wahlergebnissen der Wahlen 2014 gelangen Sie hier. Die Auszählung der Wahlen 2019 findet wie immer am Montag und Dienstag 27.05./28.05.2019 zentral im Rathaus Sinsheim, Wilhelmstraße 14-18, statt. Die Ergebnisse können Sie im Laufe dieser Tage dann ebenfalls hier nachlesen.

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Hauptamt
Wilhelmstraße 14-18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-104
Fax: 07261 404-4512