Startseite

SELBSTVERSTÄNDNIS

Die "Mobile" arbeitet mit jungen Menschen. Das sind Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Couleur, für die der öffentliche Raum - einzeln oder in Gruppen, Szenen und Cliquen - ein zentraler Sozialisations- und Lebensort ist. Mobile Jugendarbeit bedeutet in erster Linie die praktische Hinwendung zu Orten, an denen sich Jugendliche tatsächlich aufhalten - das sind z. B. Parks, Plätze und Straßen. Dort tritt Mobile Jugendarbeit grundsätzlich als "Gast" auf, akzeptiert die individuellen Lebensstile der Jugendlichen und handelt ohne Vorurteile. Sie setzt sich für die Belange junger Menschen ein und berücksichtigt dabei die Biografie der Einzelnen und deren aktuellen soziale Lebenslage. Nicht die Probleme, die junge Menschen verursachen, sondern die, die sie haben, stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Durch niedrigschwellige Angebote bietet die Mobile Jugendarbeit jungen Menschen leichte Zugänglichkeit zu diversen Hilfsangeboten. Und sie reagiert auf gesellschaftliche Entwicklungen. Bedürfnis-, Lebenswelt- und Alltagsorientierung bedeutet, Jugendliche sollen nicht nur freizeitbezogen betreut werden, sondern vor allem in Hinblick auf die Verbesserung der Alltagsgegebenheiten. Sie werden entsprechend ihrer Fähigkeiten und Bedürfnisse individuell begleitet. Die "Mobile" grenzt sich klar gegen sicherheits- und ordnungspolitische Instrumentalisierung ab.

Die Arbeitsprinzipien der Mobilen Jugendarbeit:

  • Parteilichkeit und Interessenvertretung
  • Lebenswelt- und Sozialraumorientierung
  • Beziehungsarbeit, Verlässlichkeit und Vertrauen
  • Bedürfnisorientierung und Partizipation
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Vertrauensschutz und Anonymität
  • Freiwilligkeit
  • Niedrigschwelligkeit und Flexibilität

Die gesetzlichen Grundlagen sind in §§11 und 13 SGB VIII festgelegt.

Weitere Infos zu den Standards der Mobilen Jugendarbeit finden sich auf der Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork in Baden-Württemberg e. V. 

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Abteilung für Familie, Jugend und Soziales
Wilhelmstraße 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-155
Fax: 07261 404-4540