Startseite

Umzugstagebuch

09.10.2019 - Fortschritte 

Solangsam geht es voran!

Die Info-Theke steht und die Kinderbib erstrahlt in einem tollen gelb.
Und auch sonst sieht schon alles ganz super aus.

Hurra! Endlich geht es zurück!

27.4.2015 - Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in den "neuen Räumen" und sind gespannt, wie der Arbeits-Alltag werden wird.

24.4.2015 - Flohmarkt

Heute vormittag um 10 Uhr haben wir den "Alles-muss-raus"-Flohmarkt geöffnet.
Innerhalb weniger Minuten haben um die 40 Menschen nach interessantem Lesestoff Ausschau gehalten.
Morgen, Samstag 25. April, haben Sie noch einmal die Chance von 10 bis 13 Uhr zwischen den Flohmarktbüchern zu stöbern.
Danach schließen die Türen der Stadtbibliothek im Schwimmbadweg für den Umbau.

22.4.2015 - Zeitschriftenecke

Die Zeitschriftenecke ist fertig.
Noch nicht fertig ist die Rückgabeklappe. Der Einbau ist veranlasst. Leider ist eine (tragende) Säule im Weg. Da muss noch getüftelt werden ...
Auch die Rechner für den Katalog und den Besucher-Arbeitsplatz fehlen noch. Die sind auf 5. Mai geplant und werden hoffentlich bis dahin eingerichtet sein.
Sonst haben wir alles. Es kann los gehen.

21.4.2015 - Die Zeitschriften fehlen noch

Für die Zeitschriften musste ein Regal zersägt werden. Leider fehlen noch Füße.
Aber wir haben ja noch ein paar Tage ...

20.4.2015 - Frühere Öffnung in der Werderstraße

ERSTER ÖFFNUNGSTAG DER STADTBIBLIOTHEK IN DER WERDERSTRASSE:
AM DIENSTAG, 28. APRIL 2015

Wir sind zwar noch lange nicht "fertig", es gibt noch einiges zu tun und im Büroflur sieht es noch so richtig nach Umzug aus, ...
Da aber alle Bücher und Medien umgezogen sind, "die Bibliothek steht", die Sicherung nicht mehr rausfliegt , wenn ein Rechner an der Theke angeschaltet wird, nehmen wir kommende Woche am Dienstag den Betrieb wieder auf.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

17.4.2015 - Vorbereitungen für die Sinsheimer Buchwoche

Als wäre der Umzug nicht schon Arbeit genug, veranstalten wir ab Montag die 3. Sinsheimer Buchwoche.
Hier werden gerade die letzten Vorbereitungen für den LeserattenClub "Ritter Rost" getroffen.

15.4.2015 - Und wieder fahren die Männer vom Bauhof von A (Schwimmbadweg) nach B (Werderstraße)

So langsam ist alles in den neuen Räumen, was wir hier brauchen werden. Die Männer vom Bauhof haben noch mal ein paar Fahrten gemacht. Unseren "Haufen" umgezogen und als letztes Großes die Möbel zur CD-Präsentation. Leider reicht der Platz fürs Möbel nicht und wir mussten ein Teil abschrauben. Und wohin jetzt mit den vielen CDs in dem kleinen Möbel?

13.4.2015 - Von Wegen, es ist schon alles umgezogen ...

Wir haben heute s-t-u-n-d-e-n-l-a-n-g zusammengetragen, was noch umziehen muss.
Alles, was bisher noch nicht dringend war, aber mit muss. Selbst wenn es gerade nicht gebraucht wird, muss es irgendwo untergestellt werden.
Da ist ein ganz schöner Haufen zusammengekommen!
Prospektständer, Pflanzen, Plakataufsteller, Schneidgerät samt Tisch, Präsentationsmöbel, 2 Bilderbuchtröge, Kleingeräte, Literaturcafé-Kaffeetassen, Tische für die Internet- und Katalog-PC-Plätze, Bilderrahmen, Kopierpapier, ...

9.4.2015 - Zeitschriften ziehen um

Auch die Zeitschriften sind in Kartons verpackt und ziehen um. Mit dem Zeitschriftenmöbel muss auch noch improvisiert werden. Es passt nur der halbe Zeitschriftenschrank in die neue Zeitschriften- und Leseecke. Aber wir haben schon eine Idee.

8.4.2015 -Thekenumbau

Die schöne Planung - ist mal wieder überholt ...
Die Theke ist, so wie sie geplant war, zu groß und zu klein.
Wer an der Rückgabe sitzt muss den Eingang im Blick haben.
Soll die Ausleihe nach links oder in die Mitte?
... und wir müssen die Theke nochmal komplett umbauen.
Danke an Hausmeister Peter, dass er uns schnell, unkompliziert, flexibel und mit guten Ideen zur Seite steht.

7.4.2015 - Was uns in schlaflosen Nächten so durch den Kopf geht ...

Wir müssen der Zeitung noch die Adressänderung mitteilen. Oh Mist, wir haben noch gar keinen Briefkasten in der Werderstraße ...
Die Rückgabeklappe muss irgendwie eingebaut werden. Hoffentlich ist die Säule nicht zu sehr im Weg.
Die Öffnungszeiten müssen an die Eingangstür. Auch an die Außentür?!
Hoffentlich ist das Möbel für die CDs nicht zu sehr im Weg.
Wo lagern wir eigentlich die 20 Thermoskannen und 60 Kaffee-Sammeltassen vom Literaturcafé?
Und wo den Schrank voll Bastelmaterial für die Kindervorlesestunden?
Die Telefonnummer 404-285 muss auf die Werderstraße umgestellt werden.
Müssen eigentlich die Feuerlöscher mit umziehen?
Für wieviele Steckdosen brauchen wir Kindersicherungen?
Und weiteres mehr ...

2.4.2015 - Leere Halle

Alle Regale und alle Bücher sind umgezogen.
Die Bibliothek in der Stadthalle ist weitgehend leer.
Es wird allerdings noch eine Weile dauern, bis die Bibliothek in der Werderstraße geöffnet werden kann.
Es muss noch die ganze Bibliotheksverwaltung umgezogen werden.
Die EDV für die Verbuchung steht noch nicht.
Die umgezogenen Bücher müssen noch sortiert werden.
Im Bibliotheksverwaltungsprogramm muss vermerkt werden, welche Bücher im Obergeschoss stehen.
Und dann gibt es noch eine Vielzahl kleinerer und größerer Dinge, die man nicht einplanen kann, die eine Menge Zeit kosten, die einfach getan werden müssen.
Wir berichten nach Ostern weiter.

31.3.2015 - Höhere Gewalt

Das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung.
Da es im Gebäude Werderstraße 1 keinen Lift gibt, war geplant, dass die
Kartons mit den Büchern für das 1. OG mit einem Außenlift nach oben kommen und durch ein Fenster einziehen.
Bei dem Wind und dem Regen kann die Firma Wüst den Außenlift nicht aufbauen.

Ohne Aufzug bedeutet, dass alle Kartons mit Büchern nach oben getragen werden müssen. Zum Glück muss alles nur in das 1. OG und nicht weiter nach oben!

30.3.2015 - Regalbegrenzungen

Die Männer vom Bauhof haben alle Regale aus dem Schwimmbadweg in die Werderstraße umgezogen.
Bevor morgen die Bücher wieder in die Regale einziehen, müssen alle seitlichen Regalbegrenzungen wieder in die Regale. Hunderte.

27.3.2015 - Bibliothek auf Rollen

Alle Regale sind leer. Alle Bücher sind verpackt.
Unglaublich, wie schnell das gegangen ist.
Die Bibliothek ist komplett zwischengelagert.
Am Montag geht's weiter.

26.3.2015 - Bücherumzug (Vorbereitung)

Die Männer der Firma Wüst packen die Bücher ein.
Die Bücher fürs Erdgeschoss kommen auf Rollwagen.
Bücher, die ins Obergeschoss kommen, werden in Kartons verpackt.
Kartons und Rollwagen werden im Foyer der Stadthalle zwischen-geparkt.
Erst müssen die Bücherregale umziehen.
Sobald Regale frei sind, bauen die Männer vom Bauhof sie ab, fahren sie in die Werderstraße und bauen sie dort wieder auf.

26.3.2015 - Büro-Chaos

Ist noch ein Bleistift da?
Ah, hier. Stumpf ...
Ist noch ein Bleispitzer da?

Ich brauch einen Edding zum Markieren der Positionen der Bretter in den Regalen.
Edding? Hhmmmm ...

Um die Zettel mit den Standorten der Regale an den Regalen festzukleben brauch ich Tesa.
Tesa ist eine ganze Vorratschachtel im Schrank.
Sind wirklich schon alle Abroller umgezogen???

Aber irgendwie findet sich immer noch ein Teil.
Oder eine Lösung ...

25.3.2015 - Vorbereitungen beendet

Drei Tage haben wir jetzt Bücherregale um- und abgebaut, Bücher umsortiert, Regalbeschriftungen abgenommen, Regale neu beschriftet und mit dem Standort in der Werderstraße versehen, hunderte von Regalbegrenzungen und Buchstützen in Kartons verpackt, ...
Die Füße sind platt, der Kopf raucht, die Arme sind müde.
Wir haben es geschafft. Alle Vorbereitungen sind getroffen. Die Umzugsfirma kann kommen.
Für ein Bild hat's heut' nicht gereicht. Morgen gibt's wieder (mindestens) eins.

24.3.2015 - Der zweite Packtag

Die Rückgabeklappe ist ausgebaut.
Bis 5.5.2015 kann leider nichts zurückgebracht werden.

Heute Abend stehen die Regale kreuz und quer in der Bibliothek. Es gibt keine logische Ordnung mehr.
So wie die Regale bisher standen, können sie nicht in die Werderstraße umziehen.
Die Bücher mussten so in die Regale geräumt werden, wie die Regale dann in der "neuen Bibliothek" stehen werden.
Dafür wurde jedes Buch in die Hand genommen.

23.3.2015 - Es geht los

Die ersten Kisten werden gepackt.

Die Theke wird ab- und in der Werderstraße wieder aufgebaut.
Die Anschlüsse fehlen noch.

19.3.2015 - (k)ein Problem

Die Baustelle im Schwimmbadweg ist ein Problem.
Wegen der halbierten Fahrbahn kommen die Umzugsfahrzeuge nicht um die Kurve um hinter die Stadthalle zu fahren. In der Woche vor Ostern ist dann sogar der Schwimmbadweg komplett gesperrt!
Plan B muss her.
Der Auszug der Bibliothek wird jetzt durch den Haupteingang der Stadthalle stattfinden. Der Weg im Haus wird dadurch ein bisschen länger und der Parkplatz vor der Stadthalle muss gesperrt werden.
Aber damit müsste das Problem gelöst sein und dem Umzug nichts im Weg stehen.

13.3.2015 - DANKE! Dafür dass Sie uns den Umzug erLEICHTERn!!!

Wir danken allen unseren Lesern sehr herzlich dafür, dass Sie taschenweise Bücher entleihen und uns dadurch im wahrsten Sinne des Wortes den Umzug erleichtern.
Es hat ein bisschen was von Ausverkauf-Atmosphäre - die Regale sind teilweise erschreckend leer!
Ungefähr ein Drittel des Bibliotheksbestands ist entliehen.
Wenn wir daran denken, dass irgendwann alles wieder zurückkommt, wird uns ein bisschen flau.
Aber so weit denken wir noch nicht.
Jetzt wird erst mal das, was noch in den Regalen steht, umgezogen!

11.3.2015 - Lastverteilung

Die Lastverteilerprofile liegen. Darauf werden die Regale aufgebaut.
Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen. Jetzt kann's losgehen. Dann gibt's auch mehr zu sehen und zu erzählen ...

3.3.2015 - Aussortieren

Aussortieren, makulieren - eine ganz normale Sache im Arbeitsalltag einer öffentlichen Bibliothek. Wegen des Umzugs und der Räumlichkeiten in der Werderstraße wird dieses Frühjahr ein bisschen mehr aussortiert, als unter normalen Bedingungen. Was nicht mit umzieht, kommt auf den Flohmarkt. Im Rahmen der Sinsheimer Buchwoche 2015 ist am Freitag, 24. April von 10 bis 17 Uhr und am Samstag, 25. April von 10 bis 13 Uhr ein großer "Alles-muss-raus"-Flohmarkt in der Stadthalle, in den ansonsten leeren Räumen der Stadtbibliothek. Vorbeischauen lohnt sich ...

24.2.2015 - Das Tagesgeschäft geht ohne Einschränkungen weiter

Neben den Vorbereitungen für Umzug und Umbau geht das Tagesgeschäft weiter.
Es werden neue Bücher und Medien gekauft, Bücher eingebunden, Zeitschriften, CDs und DVDs eingearbeitet, zurückgebrachte Medien einsortiert. Zu den Öffnungszeiten werden die Medien entliehen und zurückgenommen. Am vergangenen Samstag haben 140 Leser 1.200 Medien zurückgebracht und genauso viele wieder mitgenommen. Innerhalb von drei Stunden!
Ab heute haben Bücher, die entliehen werden das Abgabedatum 2. Juni 2015.
Die letzten vier Wochen in den alten Räumen sind angebrochen ...

19.2.2015 - Und noch mehr Licht!

Die meisten Löcher sind gestopft - die Lampen sind montiert.
Die Wände sind frisch gestrichen, die Säulen sind weiß.
Und es ist richtig hell!

10.2.2015 - Mehr Licht!

Die Beleuchtung, mit der der große Raum (in der Werderstraße) versehen ist, reicht für eine Bibliothek nicht aus!
Wenn im ganzen Raum Regale stehen, wird's dunkel. 
Damit alle Regale, auch die ganz unten, eingesehen werden können, werden noch Lichtquellen benötigt. Einige Lichtquellen!
Daher schon mal die Löcher in der Decke. Hier müssen überall noch Lampen angebracht werden.

4.2.2015 - Bestand sichten

Ausgerüstet mit Listen von Büchern, die in den vergangenen drei Jahren nicht entliehen wurden, ist die Auszubildende in der Kinderbibliothek unterwegs.
Die Bücher werden gesichtet und beurteilt. 
Wichtige Titel bleiben im Bestand. Was inhaltlich veraltet oder rein optisch zerlesen ist, wird aussortiert.

28.1.2015 - Bibliotheksumzug der Landesbibliothek in Riga

Da bei unseren Umzugsvorbereitungen gerade nicht viel passiert, was man zeigen könnte, gibt es heute einen "Gastbeitrag".
Bei Recherchen im Internet haben wir eine interessante Idee gefunden, wie man einen Bibliotheksumzug auch machen kann: Die lettische Landesbibliothek hat für ihren Umzug eine Menschenkette organisiert!
Mehr Bilder hier: Bibliotheksumzug in Riga

21.1.2015 - Einrichten (theoretisch)

Im großen Raum in der Werderstraße stehen für die Bibliothek 230 m² zur Verfügung. Nun müssen die Bücher, die in der Stadthalle etwas über 600 m² Platz hatten, auf die Räume der Werderstraße verteilt werden. Erst mal in der Theorie.
Vom Amt für Technisches Gebäudemanagement haben wir Pläne, wie die Regale stehen werden. Und wir überlegen uns, welche Bücher im großen Raum frei zugänglich stehen werden und welche oben in den drei Archivräumen untergestellt werden.

14.1.2015 - Bücher wiegen

Die Statiker geben vor, dass ein Regal nicht schwerer als 300 kg sein darf.
Wie schwer ist denn ein Regal voll mit Büchern?
Wir haben gewogen.
Erst das Regal, dann die Bücher.
Ein Meter Bücher kann ganz unterschiedlich schwer sein:
Von 9 kg bei den Taschenbuchromanen bis zu 36 kg bei den Kunstlexika.

7.1.2015 - Leere Räume

Die Stadtbibliothek zieht für die Dauer von Sanierung und Umbau der Stadthalle in die Werderstraße (ehemaliges AOK-Gebäude).
Die Räume dafür sind nahezu leer. Eine Wand und ein paar Einbauschränke müssen noch raus.
Es wird eng werden. Viele Regale, wenig Sitzmöglichkeiten, eingeschränkter Bestand.
Aber wir machen das Beste daraus!

Die Statik ist geklärt. Alle Regale können aufgestellt werden.
Der gesamte Bestand kann in der Zwischenlösung untergebracht werden.
Die Hälfte des Bestands wird für alle Besucherinnen und Besucher frei zugänglich sein.
Der Rest wird in Büroräumen im 1. Obergeschoss gelagert und nach Bedarf an die Ausleihe gebracht.

 
Stadtbibliothek
Werderstraße 1
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-285
Mobil:
Fax: 07261 404-4542

Öffnungszeiten

Di   10 - 13 Uhr  und 14 - 17 Uhr
Mi                            14 - 17 Uhr
Do  10 - 13 Uhr  und  14 - 19 Uhr
Fr                             14 - 17 Uhr
Sa  10 - 13 Uhr


Leiterin:

Dipl.- Bibliothekarin
Daniela Kemmet