Startseite

Verkehrszählungen und Haushaltsbefragung in Sinsheim, Rohrbach und Steinsfurt

Die Mithilfe der Bürger ist gefragt

Die Stadt Sinsheim beginnt, den Verkehrsentwicklungsplan fortzuschreiben.

Dieser dient der Beurteilung der heutigen Verkehrssituation und der Entwicklung zukünftiger Lösungsmöglichkeiten. Die Stadt erhofft sich Erkenntnisse bei der Verkehrskonzeption des überörtlichen Hauptverkehrsstraßennetzes (Bundes- und Landestraßen) und bei der innerstädtischen Verkehrsführung. Aber auch die mögliche Verkehrsanbindung geplanter Wohnbau- und Gewerbeflächen und die Belange von Bus und Bahn sollen festgestellt werden. Darüberhinaus erhofft man sich abschließend Erkenntnisse zum Parken in der Stadt und für das Rad- und Fußwegenetz, insbesondere in der Kernstadt. Dafür werden aktuelle Zahlen und Informationen benötigt. Deshalb werden im Laufe des Oktobers zunächst in der Kernstadt sowie in den Ortsteilen Rohrbach und Steinsfurt umfangreiche Verkehrserhebungen durchgeführt. Die aus dem Verkehrsentwicklungsplan zu entwickelnden strategischen Ziele fließen in die zukünftige Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Sinsheim Stadt ein.
Mit Kameras werden automatisiert Zählungen des motorisierten Verkehrs sowie des Rad- und Fußverkehrs auf den Straßen vorgenommen. Um den Datenschutz zu wahren, werden diese Aufnahmen mit einer so niedrigen Auflösung gemacht, dass Gesichter und Kennzeichen nicht identifizierbar sind. Zu den reinen Zahlen sind Informationen notwendig, die eine Aussage darüber zulassen, welche Orte besonders frequentiert werden. Deshalb wird eine Haushaltsbefragung durchgeführt, die Aufschluss geben soll über die (Verkehrs-)Bedürfnisse und (Verkehrs-)Gewohnheiten der Bewohnerinnen und Bewohner der innerstädtischen Ortsteile. Hierfür wird die Mithilfe der Bürger benötigt. Für Donnerstag, den 25.10.2018 werden alle Bewohner eines Haushaltes über 6 Jahre (höchstens aber 4 Personen) gebeten, die an diesem Tag zurückgelegten Wege detailliert zu beschreiben. Die Befragungsunterlagen werden mit dem Stadtanzeiger Nr. 42 an die Haushalte in der Kernstadt Sinsheim sowie in Rohrbach und Steinsfurt verteilt. Auch diese Unterlagen werden anonym behandelt und dienen ausschließlich Zwecken der Verkehrsentwicklungsplanung. Nach Abschluss der Auswertung werden sämtliche Fragebögen ordnungsgemäß vernichtet. Weitere Informationen zum Datenschutz sind ab der kommenden Woche auf www.sinsheim.de unter dem Suchbegriff „DatenschutzGVO“ nachzulesen. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Die Erhebung kann jedoch nur dann Grundlage für aussagekräftige Ergebnisse und gute Entscheidungen sein, wenn sich möglichst viele Befragte an der Beantwortung der Fragen beteiligen.

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-0
Fax: 07261 404-165


Pressestelle

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261  404-119
E-Mail-Kontakt

Möchten Sie in den Presseverteiler der Stadt Sinsheim aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte per  E-Mail an die Pressestelle.