Startseite

Großzügige Spende der BB Bank für städtische Kindergärten

Anschaffungen aus der Wunschliste werden möglich

Sehr zufrieden mit den neuen Sitzbänken sind sowohl die Kinder als auch OB Jörg Albrecht, Adelia Rentschler,
Frank Nowottny und Nadja Krämer (von li. nach re.). 

Die BB Bank hat sich als großzügige Spenderin erwiesen und Oberbürgermeister Jörg Albrecht einen Scheck in Höhe von 8.000 Euro für die städtischen Kindergärten überreicht.  

Der Betrag wird gleichmäßig unter allen Einrichtungen verteilt, so dass einige Wünsche, die auf der Wunschliste stehen, mit der Spende finanziert werden können. Von neuen Turnmatten, Musikanlage, Bewegungssticks bis hin zu Büchern und Sofa lauten sie im Einzelnen. Im Waldmeister Naturforscher Kindergarten Hasselbach wünschten sich Nadja Krämer, seit Kurzem neue Leiterin im Kindergarten im Bergdorf, und Team neue Sitzbänke für den Sitzkreisplatz im Wald. Adelia Rentschler (BB Bank Sinsheim) und deren Chef Frank Nowottny (BB Bank Heidelberg) überzeugten sich im Waldkindergarten persönlich davon, dass die Spende, die aus dem Gewinnspartopf zusammengekommen ist, gut angelegt und bei den Kindern gut angekommen ist. „Kinder sind unsere Zukunft und Investitionen für sie so ungemein wichtig und richtig“, betonte OB Albrecht und dankte der BB Bank für ihre Spende. Der Kindergarten Hasselbach bietet Platz für 21 Kinder ab drei Jahren. Beinahe täglich verbringen die Kinder Zeit an ihrem angestammten Waldplatz mitten im Wald, wo sie spielerisch die Natur entdecken und Erfahrungen mit und in der Natur sammeln. Das Konzept des Naturkindergartens setzt sich auch im Kindergartengebäude fort, wo mit den „Schätzen der Natur“, welche die Kinder aus dem Wald mitbringen, gebastelt und dekoriert wird.

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-0
Fax: 07261 404-165


Pressestelle

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261  404-119
E-Mail-Kontakt

Möchten Sie in den Presseverteiler der Stadt Sinsheim aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte per  E-Mail an die Pressestelle.