Startseite

Pressemitteilungen

Suche

Oberbürgermeister Jörg Albrecht hat Gerold Kamuf im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Nach über 32 Jahren bei der Stadt Sinsheim und über 40 Jahren im öffentlichen Dienst beginnt für den Stadtamtmann Gerold Kamuf nun die Zeit des Ruhestands, für den Albrecht ihm alles Gute und Gesundheit wünschte. Dezernatsleiter Ulrich Landwehr, Amtsleiter Wolfgang Wagner sowie Personalratsvorsitzender Guido Brode aber auch der ehemalige Oberbürgermeister, Dr. Horst Sieber, und frühere Hauptamtsleiter, Siegfried Rupp, schlossen sich den Glückwünschen für den neuen Lebensabschnitt an und ließen so manche Begebenheit aus den gemeinsam verbrachten Berufsjahren Revue passieren. Seine berufliche Laufbahn begann Kamuf 1969 mit der Ausbildung zum Werkzeugmacher bei der Heidelberger Druckmaschinen AG, der er 12 Jahre als Soldat auf Zeit und Weiterqualifizierungen zum Bürokaufmann bis hin zur Fachschulreife folgen ließ. Am 1. September 1985 trat er als Stadtassistent-Anwärter in den Dienst der Stadt Sinsheim und war in den Verwaltungsstellen Adersbach, Ehrstädt und Hasselbach eingesetzt. Ernennungen zum Stadtassistenten, Stadtsekretär, Stadtobersekretär, Stadthauptsekretär bis hin zum Stadtamtsinspektor folgten kontinuierlich in den Jahren 1987 bis 1995. Im Jahre 2004 ist er vom Stadtoberinspektor zum Stadtamtmann ernannt worden. Seitdem die Aufgaben im EDV-Bereich zugenommen haben, hat Gerold Kamuf im Amt für Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) sein Aufgabenfeld gefunden. „Der Stadt Sinsheim und den Mitarbeitern wird der sympathische und stets hilfsbereite Kollege, der seine Abschiedsvergütung der Helfer-vor-Ort-Gruppe des DRK Weiler übergeben wird, fehlen“, so Albrecht.

mehr...

Die Stadt Sinsheim hat sich am Ideenwettbewerb „Quartier 2020“ beteiligt und ist einer der 53 ausgezeichneten Preisträger in Baden-Württemberg. Mit dem Preisgeld von 50.000 Euro wird ein neues Projekt „Heimat im Alter – im Alter daheim“ in Sinsheim ausgezeichnet. Ziel des Projektes mit Fokus auf der Seniorenarbeit ist es, Lebensumfeld und Lebensqualität älterer Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung – ihrem Quartier – zu verbessern. Damit sollen sie möglichst lange selbstbestimmt mit Unterstützung und Pflege gut dort leben können. Als Quartiere werden die 12 Sinsheimer Stadtteile definiert. Aus allen Stadtteilen werden exemplarisch vier Modell-Stadtteile ausgewählt, in denen Quartiersentwicklungsprozesse unter Beteiligung der dort lebenden Bürger gestartet werden. Der Schwerpunkt bei dieser Weiterentwicklung der Stadtteile liegt in der Seniorenarbeit. Davon sollen generationenübergreifend und inklusiv aber alle Ortsteil-Bewohner profitieren. Die Projektaktivitäten werden schon Ende des Jahres 2017 beginnen und ihren ersten Höhepunkt mit einer öffentlichen Veranstaltung im Rahmen der baden-württembergischen Heimattage 2020 in Sinsheim haben. Das Ministerium für Soziales und Integration zeichnet insgesamt 53 innovative Ideen und Konzepte von Kommunen im Land zur Quartiersentwicklung aus. Insgesamt waren 147 Kommunen aus ganz Baden-Württemberg dem Aufruf zum Ideenwettbewerb gefolgt. Die Preisgelder für die 53 ausgezeichneten Ideen belaufen sich auf insgesamt 2,7 Millionen Euro. Auszeichnungen gab es in Höhe von bis zu 100.000 Euro.  

mehr...
 

Stadtverwaltung Sinsheim

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-0
Fax: 07261 404-165


Pressestelle

Wilhelmstraße 14 - 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261  404-119/-118
E-Mail-Kontakt