Startseite

Wohnen im Alter

Für ältere Menschen erhält die Wohnung als zentraler Lebensort eine immer stärkere Bedeutung. Mehr als 50 Prozent der Seniorinnen und Senioren halten sich mindestens 20 Stunden pro Tag dort auf. Das Wohnen im Alter ist daher ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität von Senioren. Mittlerweile haben sich verschiedenste Wohnformen für ältere Menschen entwickelt, die weitgehend selbstständig ihr Leben gestalten wollen: vom Wohnen in der barrierefrei umgestalteten eigenen Wohnung über Betreutes Wohnen bis hin zur Seniorenwohngemeinschaft und Mehrgenerationenhaus.

In Sinsheim gibt es drei bestehende und eine im Bau befindliche Seniorenwohnanlage mit "Betreutem Wohnen"

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Broschüren des Bundesfamilienministeriums und der KfW-Bank:

Länger zuhause leben
"Länger zuhause Leben" ist der Wunsch der meisten älteren Menschen. Altersgerechter Umbau, Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen machen es möglich, auch dann in der vertrauten Wohnung zu bleiben, wenn man Unterstützung oder Pflege braucht. Dieser Wegweiser des Bundesfamilienministeriums für das Wohnen im Alter beantwortet Fragen, zeigt Möglichkeiten auf und hilft bei der Planung.

Leben und Wohnen für alle Lebensalter
Der neue Ratgeber "Leben und Wohnen für alle Lebensalter - bedarfsgerecht, barierrefrei, selbstbestimmt" setzt an den konkreten Wünschen, Bedürfnissen und Erwartungen der Menschen an. Er gibt mit zahlreichen Praxisbeispielen, Checklisten und weiteren Fundstellen Tipps und Hinweise, wie ein selbstständiges Leben und Wohnen im Alter erreicht und auch im Fall von Pflegebedürftigkeit aufrechterhalten werden kann.

Auf der Suche nach der passenden Wohn- und Betreuungsform - Ein Wegweiser für ältere Menschen
Dieser Wegweiser soll interessierte und hilfe- und pflegebedürftige Menschen bei der Suche nach einer passenden Wohn- und Betreuungsform unterstützen. Er enthält viele Informationen, Kriterien und Checklisten, die helfen sollen, den individuellen Bedürfnissen entsprechende Angebote zu finden, zu vergleichen, zu bewerten und die richtige Entscheidung zu treffen, damit Individualität, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung auch im Alter und bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit weitestgehend erhalten bleiben.

Wohnen für (Mehr)Generationen: Gemeinschaft stärken - Quartier beleben
Die meisten älteren Menschen sind aktiv, wollen am gesellschaftlichen Leben teilhaben und soziale Kontakte auch mit Jüngeren pflegen. Diese Wünsche mit gutem Wohnen und einem angenehmen Wohnumfeld zu verbinden, das ist die Aufgabe des Programms "Wohnen für (Mehr)Generationen - Gemeinschaft stärken, Quartier beleben".
Mit dem Programm fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend innovative Wohngemeinschaftsprojekte. Die Broschüre stellt einige ausgewählte Projekte näher vor und hält für diejenigen, die selbst eine Wohngemeinschaft aufbauen möchten, weitere Informationen und eine Checkliste bereit.

Altersgerecht umbauen - Hinweise zur Förderung
Für Modernisierungsmaßnahmen zur Beseitigung oder Verringerung von Barrieren in bestehenden Wohnungen vergibt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Bankengruppe Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen im Rahmen des Programms "Altersgerecht umbauen". Hiermit können der leichtere Zugang zum Haus, der Einbau eines Aufzugs oder Treppenlifts oder notwendige Umbauten in Küche und Bad realisiert werden: Die KfW hält entsprechende Förderbausteine und weiterführende Informationen bereit.
Ihr Zuschuss für mehr Wohnkomfort und weniger Barrieren
Ihr Kredit für mehr Wohnkomfort und weniger Barrieren

 

Stadtverwaltung Sinsheim

Amt für Bildung, Familie und Soziales
Wilhelmstraße 18
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-148
Fax: 07261 404-4540