Startseite

Stadtbibliothek - Aktuell

07.11.2018 - Ausflugstipp!

© Landesmuseum Württemberg, Stuttgart

Wer kennt ihn nicht, den Mann mit den sieben Messern? Kaum ein Bösewicht der Kinderliteratur hat so viele Fans wie der Räuber Hotzenplotz! In der neuen Mitmachausstellung erzählt das Junge Schloss in Stuttgart, die Abenteuer des berühmten Schurken.
Die sechste Ausstellung des Stuttgarter Kindermuseums entstand in Kooperation mit dem Thienemann-Esslinger Verlag.

Vom 20. Oktober 2018 bis zum 23. Juni 2019 lädt sie das Kindermuseum zum Mitmachen ein.

Inhaltlich bezieht sich die Ausstellung auf den ersten Band der Hotzenplotz-Geschichten: Großmutters Kaffeemühle wird von Räuber Hotzenplotz gestohlen. Kasperl und Seppel sind empört und unterstützen den Wachtmeister Dimpfelmoser bei der Suche nach Hotzenplotz. Der Zauberer Petrosilius und die Fee Amaryllis dürfen natürlich auch nicht fehlen!
Die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und andere Informationen finden sie hier: https://www.junges-schloss.de/informationen/besucherinfo/

31.10.2018 - Happy Halloween


Wünscht Ihnen die Stadtbibliothek Sinsheim!

24.10.2018 - Neues aus der Onleihe

Am 24.10.2018, dem bundesweiten Tag der Bibliotheken, wird die Gemeinde Malsch als 34. Bibliothek neues Mitglied des Verbundes der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V..
Mehr Infos finden Sie unter: www.metropol-card.net

18.10.2018 - In 10 Wochen ist Weihnachten! 


In nicht einmal mehr 10 Wochen ist Weihnachten. Daher haben wir für Sie schon einmal die Weihnachtsmedien herausgeholt.
Diese können Sie nun ausleihen! Entdecken Sie Bücher zum Backen und Dekorieren bis hin zu schönen Weihnachtsfilmen.

Wir freuen uns auf Sie!

08.10.2018 - Verleihung des Deutschen Buchpreises 2018


Der Roman "Archipel" von Inger-Maria Mahlke wurde mit dem Deutschen Buchpreis  2018 geehrt.

Näheres finden Sie hier: Deutscher Buchpreis 2018

01.10.2018 - Neue Zeitschrift "Schöner Südwesten"


Die Stadtbibliothek Sinsheim besitzt seit kurzem das Abo der Zeitschrift „Schöner Südwesten“. Diese Zeitschrift zeigt die schönen Seiten von Baden-Württemberg und informiert über Geschichten von Land und Leuten, von Kultur und Tradition, von damals und heute.
 
Entdecken Sie diese Zeitschrift „Schöner Südwesten“ und kommen Sie bei uns vorbei und leihen sie diese aus. Die Ausleihfrist für Zeitschriften beträgt bei uns 2 Wochen und Sie können sie zweimal, außer diese wären vorgemerkt, verlängern.
Verlängern können sie indem Sie uns anrufen oder uns eine Mail an stadtbibliothek@sinsheim.de schicken. Sie können aber auch Online in ihrem Konto verlängern.

27.09.2018 – Die Bibliothek auf Facebook

Entdecken Sie die Bibliothek nun auch auf Facebook!

19.09.2018 - Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse: Georgien


Georgien, ein kleines Land zwischen zwei Kontinenten darf sich in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren.
Im Mittelpunkt stehen die 33 „characters“ des einzigartigen georgischen Alphabets sowie deren Geschichten und Autoren.

Entdecken Sie bei uns ausgewählte Literatur von georgischen Autoren und Bücher über das schöne Land im Kaukasus.

13.09.2018 – Der Deutsche Buchpreis 2018: Die Shortlist

Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse wird der Deutsche Buchpreis verliehen.

Jährlich zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den deutschsprachigen "Roman des Jahres" aus. Zu Beginn wird eine Longlist an nominierten Roman ausgegeben, aus der dann eine Shortlist mit den
TOP nominierten Romanen entsteht. Diese sechs Titel haben nun die Chance den deutschen Buchpreis zu gewinnen.

Hier können Sie sich diese Liste anschauen: https://www.deutscher-buchpreis.de/nominiert/#section-shortlist.

28.08.2018 - Bibliothek sucht neuen Azubi!

Die Stadtbibliothek Sinsheim sucht für das kommende Ausbildungsjahr (Start 1.9.2019) eine oder einen Auszubildende/n für den Beruf der/des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI) in der Fachrichtung Bibliothek.
Als FaMI wirken sie beim Aufbau und Pflege der Bibliotheksbestände mit und besorgen Medien und Informationen für Bibliothekskunden und beraten diese.
Voraussetzung für diesen Beruf ist die mittlere Reife.

Die Bewerbungsfrist endet am 8.10.2018.
 
Haben Sie Interesse?

Dann bewerben Sie sich hier: https://www.sinsheim.de/pb/sinsheim,Lde/Home/Stadt+_+Buerger/ausbildungsangebote.html

21.08.2018 - Urlaubstipp!

Entdecken Sie den Lieselotte Wanderweg!

Der Wanderweg erstreckt sich über 3,7 km und dauert insgesamt 1,5 Stunden. Sie beginnt mit einer ausgiebigen Gondelfahrt von Grindelwald Grund auf den Männlichen in der Schweiz.
Dann geht es Schritt für Schritt, entlang der Spuren der Grindelwalder Kühe Richtung Tal. Unterwegs erwarten Sie 12 attraktive Erlebnisse mit lustigen Spielmöglichkeiten.
Man kann zusammen mit den Hühnern nach dem Bergkristall suchen, Alphornblasen ausprobieren, oder wie echte Alpinisten in die Eigernordwand einsteigen.
Vor allem kann man sich aber im „Um-die-Wette-melken“ messen, denn Lieselotte ist ja eine Kuh.

Entdecken Sie den Lieselotte Wanderweg und erfahren Sie hier https://www.maennlichen.ch/de/lieselotte.html mehr.

16.08.2018 - Neues von der SingLiesel

Neu eingetroffen in der Stadtbibliothek!

Zum Thema: „Senioren mit Demenz“ gibt es vom SingLiesel-Verlag aus Karlsruhe zahlreiche neue Medien für die Beschäftigung mit alten Menschen und an Demenz Erkrankten. Die vielfältigen Materialien bieten für Fachkräfte und pflegende Angehörige Ideen und Anregungen.
Die Bücher, Spiele und CDs können ab sofort in der Stadtbibliothek Sinsheim zu den Öffnungszeiten ausgeliehen werden.
Gerne beraten wir Sie persönlich oder telefonisch.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch eine Medienkiste zusammen.

01.08.2018 - Personelle Veränderung



In der Stadtbibliothek gab es eine personelle Veränderung.
Frau Schaffer hat zum 1.8.2018 in den (Un-)Ruhestand gewechselt.
Das Team wird seit 16.7.2018 von Frau Schneider verstärkt.

Wir freuen uns über die neue Kollegin und sind froh darüber,
dass Frau Schaffer uns und dem Literatur-Café erhalten bleibt.

25.07.2018 - Onleihe - mit leichtem Gepäck in den Urlaub

 
Nutzen Sie das Angebot der Stadtbibliothek Sinsheim und reisen Sie mit leichtem Gepäck! Einfach vor dem Urlaub eBooks auf Ihr mobiles Gerät laden, sei es ein Tablet oder ein Laptop, ein eReader oder ein Smartphone. Die Onleihe über das Bibliotheksportal „metropolbib.de“ mit 50.000 elektronischen Büchern, eMagazins und Hörbüchern macht es – für Sie ohne zusätzliche Kosten - möglich. Vorraussetzung: ein gültiger Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek Sinsheim und Ihr persönliches Passwort. Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Neueinsteiger sind auf „metropolbib.de“ unter „Hilfe“ zu finden. Und wenn der Lesestoff trotzdem ausgeht? Kein Problem! Selbst im Ausland ist der Zugriff auf die eMedien übers Internet möglich.
Auf dieser Website finden Sie auch den Link für ein weiteres Angebot: den Pressreader. Hier können Sie auf 7 000 internationale Zeitungen, Zeitschriften und Magazine zugreifen, aus 130 Ländern und in über 60 Sprachen.
Übrigens: Zum Ausprobieren der Onleihe gibt es einen eReader in der Stadtbibliothek zum Ausleihen!

10.7.2018 - Lesesommer


Die Stadtbibliothek hat während den Sommerferien geöffnet!

Zu den gewohnten Öffnungszeiten sind wir für Sie da:

Dienstags      10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr
Mittwochs                                14 - 17 Uhr
Donnerstags  10 - 13 Uhr und 14 - 19 Uhr
Freitags                                   14 - 17 Uhr
Samstags      10 - 13 Uhr  

Wir wünschen einen schönen Sommer!

12.4.2018 - Welttag des Buches am 23. April

Bücherflohmarkt von 17. bis 28.4.2018


Am 23. April jeden Jahres feiern deutschlandweit Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte ein großes Lesefest.
UNESCO erklärte 1995 den 23. April zum „Welttag des Buches“, einem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.
Inspiriert wurde die UN-Organisation für Kultur und Bildung von dem katalanischen Brauch, zum Namenstag des Heiligen Georg Rosen und Bücher zu verschenken.
Darüber hinaus hat der 23. April weitere literatrische Bedeutung: Der 23. April 1616 gilt als Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Die Stadtbibliothek veranstalten zum Welttag des Buches einen Bücherflohmarkt.
Vom 17. bis 28. April können Bücher, Taschenbücher, Reiseführer, Kinderbücher, DVDs, CDs und Zeitschriften für wenig Geld erworben werden.
Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

5.4.2018 - Umfassender Kunstkatalog des Rhein-Neckar-Kreis


Mit den 616 Seiten im Großformat, 3,8 kg Gewicht, fast 1.500 Abbildungen und den Texten von 17 Autorinnen und Autoren
wird das Buch als „bisher umfassendster Kunstkatalog des Kreises" bezeichnet.
Über 1600 Jahre hinweg haben Generationen von Künstlerinnen und Künstler, Architekten und Baumeistern, Orgelbauern und Glockengießern daran mitgewirkt.

Das Spektrum der modernen Künstler reicht von Franz Bernhard, Peter Dreher, Franz Dewald, Valentin und Christoph Feuerstein, Jürgen Goertz, Edzard Hobbing, Emil Jo Homolka, Harry MacLean, Theo Kerg, Johannes Schreiter, Will Sohl, Emil Wachter, um nur ganz wenige zu nennen, zu denen auch die Mitautoren unseres Buches Günter Braun, Madeleine Dietz, Hans-Michael Kissel und CLAPEKO van der Heide zählen.

Die Autorinnen und Autoren beleuchten aus verschiedensten Blickwinkeln das Zusammenwirken von Kunst und Kirche
vom Mittelalter bis in die jüngste Gegenwart, berichten über Geschichte, Architektur und Kunstschätze.
Das Spektrum reicht von uralten Kirchenbauten bis zu modernsten Bauformen, von bildreichen mittelalterlichen Wandmalereien
bis zu unglaublich farbigen Glasfenstern, von qualitätsvollen handgeschnitzten Statuen bis zu modernen Kunstwerken,
Orgeln und Glocken, die ihres Gleichen suchen.

So kann man Bekanntes entdecken, aber ebenso wird Vieles selbst guten Kunstkennern bisher verborgen geblieben sein.
Der prachtvolle Band macht Appetit und lädt zu Entdeckungsreisen ein.

Kaufen können Sie das Buch im Buchhandel oder beim Rhein-Neckar-Kreis.
In der Stadtbibliothek können Sie das Buch entleihen.


Bitte beachten Sie, dass am Ostersamstag,
31.3.2018 die Bibliothek geschlossen ist.
Wir wünschen Frohe Ostern und schöne Feiertage!
Ab Dienstag, 3. April sind wir wieder für Sie da.
 

1.2.2018 - Großes Interesse an der Ausleihe von eMedien in Sinsheim


Erfreuliche Nachrichten aus der Stadtbibliothek Sinsheim:
die Zahl der Entleihungen von eMedien übers Internet ist 2017 auf 18.750 angestiegen.
Zum Vergleich: 2016 waren es noch 13.191 eAusleihen, die über die Website metropolbib.de getätigt wurden.
Ein Anstieg um stolze 42 %!
Außerdem beeindruckend: für den gesamten Onleihe-Bibliotheksverbund der Metropolregion Rhein-Neckar betrug das Wachstum nur 24 %,
was natürlich trotzdem ein gutes Ergebnis darstellt!
Unter den 33 Bibliotheken, die an der Onleihe der Metropolregion Rhein-Neckar beteiligt sind,
nimmt Sinsheim bezogen auf die absoluten Ausleihzahlen den erfreulichen 7. Rang ein.
Gerne genutzt wurde auch das kostenlose Angebot des Pressreaders:
über dieses Internet-Portal wurden im vergangenen Jahr rund 1.300 Artikel
aus internationalen Zeitungen und Magazinen von den Kunden der Stadtbibliothek Sinsheim gelesen.

15.1.2017 - Osterbücher ausleihbar



Am 29. März 2018 ist Gründonnerstag.
Deshalb haben wir jetzt schon die Osterbücher aus dem Magazin geholt.
Etwa 150 Bastel- und Kochbücher, Zeitschriften, Kinderbücher und KinderCDs
zu den Themen Frühling und Ostern stehen für Sie bereit.

5.1.2018 - Neue Kollegin gesucht


Bei der Stadtbibliothek Sinsheim ist ab 01.05.2018 eine unbefristete Stelle in Vollzeit einer/eines
Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek) / Bibliotheksassistenten/in (öB) zu besetzen.
 
Die Stadtbibliothek hat derzeit einen Bestand von rund 40.000 Medien und erreicht ca. 150.000 Entleihungen im Jahr.

Ihre Aufgaben:
Ausleihe und Rückgabe sowie alle damit verbundenen Aufgaben im KundenserviceAuskunft und BeratungRegalordnung, Rücksortierung und Präsentation von MedienMedieneinarbeitung und KatalogisierungMitarbeit bei der Planung und Durchführung von Klassenführungen und AbendveranstaltungenÖffentlichkeits- und Pressearbeit sowie VerwaltungstätigkeitenFernleihe

Ihr Profil:
abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste bzw. zur/zum Bibliotheksassistentin/-assistentengute EDV-Kenntnisse: MS-Office, wünschenswert Bibliotheksverwaltungsprogramm BibliothecaPlusKenntnisse im Umgang mit neuen Medien (E-Books, Apps, soziale Netzwerke, Smartphone)Freude an der Arbeit mit Kunden, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und ServicebewusstseinBereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, insbesondere an Samstagen und bei Abendveranstaltungen

Wir bieten:
Vergütung nach Entgeltgruppe 5 TVöD
ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem motivierten und aufgeschlossenen Team
 
Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 11. Februar 2018 über das Bewerberportal.
(auf unserer Homepage www.sinsheim.de → Stadt & Bürger → Karriere → Stellenausschreibungen)

Telefonische Auskünfte erteilen gerne:
Frau Kemmet, Bibliotheksleitung, Tel. 07261 404-284
Herr Wolf, Personalabteilungsleiter, Tel. 07261 404-112

2.1.2018 - Gutes Neues Jahr!


Wir wünschen unseren Lesern ein gutes und gesundes neues Jahr 2018!

1.12.2017 - Tipp des Monats



Verschenken Sie die Bibliothek ... mit einem Geschenkgutschein für eine Jahreskarte.

2.11.2017 - Tipp des Monats

Bundesweiter Vorlesetag am 17. November 2017


Vorlesepate Gerhard Langer, der Rektor der Wingertsbergschule in Reihen, stellt auf Einladung der Stadtbibliothek Sinsheim das Bilderbuch
„Der kleine Igel rettet seine Freunde“ von Christina Butler aus dem Brunnen Verlag vor.
Eine abenteuerliche Geschichte, in der das stachelige Tierchen eine Mäusefamilie und den Maulwurf aus den Fluten eines Herbststurms rettet.
Parallel dazu werden die wunderschönen Illustrationen als Bilderbuchkino im Großformat gezeigt.
Einige Kindergartengruppen tragen zur abwechslungsreichen Programmgestaltung bei.
 
Der Aktionstag findet einmal jährlich statt und gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands:
Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken
und rufen seit 14 Jahren dazu auf.
Rund 135.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich im vergangenen Jahr, darunter viele Prominente.
 
Die Stadtbibliothek Sinsheim lädt alle Bücherfans ab 4 Jahren sowie alle Kindergärten aus Sinsheim und den Stadtteilen dazu ein.
Der Vorlesetag findet am Freitag, den 17. November um 10 Uhr in der Sporthalle der Carl-Orffschule, Werderstr. 8, statt.
Der Eintritt ist frei.

14.10.2017 - "Galerie der Düfte" mit Autorin Julia Fischer


Die Galerie der Düfte

Inmitten der lebendigen Gassen und Plätzen von Florenz gibt es die Apotheke Officina Profumo di Santa Maria Novella, die berühmt ist für ihre verführerischen Düfte. Hier liegt das Aroma von Kräutern, Potpourris und edlen Seifen in der Luft. Ein himmlischer Ort, an dem die junge Münchner Apothekertochter Johanna, die auf den Spuren eines legendären Dufts ist, zwei Brüdern begegnet, die sehr unterschiedlich sind. Während Luca zurückhaltend um sie wirbt, hat sie ihr Herz längst an den stürmischen Sandro verloren …
Julia Fischer entführt ihre Zuhörer nach Florenz, in eine Welt voller Düfte.

Für die Lesung am Welttag des Buches,
am Dienstag 24.10.2017,
um 19.30 Uhr in der Stiftskirche
gibt es noch Karten.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend!

15.10.2017 - Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Margaret Atwood


Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood wurde am 15.10.2017 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.
Die Verleihung fand vor rund 1.000 geladenen Gästen in der Frankfurter Paulskirche statt.
Die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse hielt die Laudatio.

Näheres finden Sie auf den Seiten des Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

13.10.2017 - Virtuelle Schnitzeljagd zum 10-jährigen Jubiläum der Metropol-Card

 
Unter „Aktuelles“ auf den Webseiten aller 33 teilnehmenden Bibliotheken ist jeweils ein Hinweis auf den Geburtstag der Metropol-Card und ein Buchstabe inklusive der Position innerhalb des Lösungssatzes versteckt. Details der Schnitzeljagd finden Sie unter http://metropol-card.net/jubilaums-aktionen/.

Von der Stadtbibliothek Sinsheim bekommen Sie anlässlich des Jubiläums den 22. Buchstaben für den Lösungssatz geschenkt: ein d.

Bitte mailen Sie den Lösungssatz bis 7. November an info@metropol-card.net. Viel Glück! Als Hauptgewinn winkt ein Tolino eBook-Reader!

12.10.2017 - Die MetropolCard feiert Jubiläum


Am 24.10.2017, dem bundesweiten Tag der Bibliotheken, feiert die Metropol-Card 10jähriges Jubiläum und St. Leon-Rot wird 33. Mitglied.

Der gemeinsame Bibliotheksausweis Metropol-Card wurde 2007 von den Städten Mannheim und Ludwigshafen ins Leben gerufen. Inzwischen ist er in 33 Bibliotheken der Metropolregion Rhein-Neckar erhältlich. Über 14.000 Metropol-Cards wurden in 10 Jahren ausgegeben. Für einen Beitrag von nur 20 Euro können zwölf Monate lang über 1,8 Millionen klassische Medien in 33 Bibliotheken mit über 80 Ausleihstellen genutzt werden.

metropolbib.de, die e-Ausleihe Rhein-Neckar, enthält momentan 32.000 Titel in 47.500 Exemplaren. Zum Download stehen eBooks, eAudios, eMagazines und ePapers für alle Altersgruppen bereit. Die Vorteile der Nutzung von eMedien sind: Zugang rund um die Uhr, auch außerhalb der Bibliotheks-Öffnungszeiten sowie der Download von zu Hause aus oder von unterwegs. Die e-Ausleihe begeistert: 39.000 Bürger haben inzwischen 2 Millionen eMedien ausgeliehen. Ab sofort bietet metropolbib.de noch mehr Exemplare der begehrten Bestseller an, wodurch die Wartezeiten auf vorgemerkte Titel verkürzt werden.

Der Pressreader bietet 7.000 internationale Zeitungen, Zeitschriften und Magazine aus 130 Ländern in 60 Sprachen. Der Zugang erfolgt in der Bibliothek, unterwegs, von zu Hause aus – am PC oder mobil mit der Pressreader-App. Innerhalb eines Jahres wurden 31.300 Hefte und 234.600 Artikel aufgerufen.
Mit der Metropol-Card und metropolbib.de wurde der Zusammenschluss der Bibliotheken in kürzester Zeit zu einem großen Erfolg. Mit dem Vortrag „Vom Verbund zum Verein“ wurde das Vorzeigeprojekt der Metropolregion Rhein-Neckar beim 106. Bibliothekartag in Frankfurt präsentiert. Die Vernetzung und Zusammenarbeit der Kommunen bringt spürbare Vorteile für die Bibliothekskunden. Für metropolbib.de und PressReader entstehen den Kunden keine zusätzlichen Kosten. Sie bekommen ein großes und vielfältiges Angebot für einen geringen Jahresbeitrag.

5.10.2017 - Literaturnobelpreis

© Jeff Cottenden

Der Literaturnobelpreis 2017 geht an Kazuo Ishiguro. 

Kazuo Ishiguro ist 1954 in Japan geboren,
lebt seit seinem 5. Lebensjahr in Großbritannien und
schreibt vor allem in Englisch.

Seine bekanntesten Romane sind:
Was von Tage übrig blieb und Alles, was wir geben mussten

Sein zuletzt auf Deutsch erschienene Werk Der begrabene Riese spielt im 5. Jahrhundert in Britannien.
Axl und Beatrice sind Aussenseiter in ihrem Dorf. Sie verlassen ihre Heimat und begeben sich auf die Suche nach ihrem Sohn, den sie schon viel zu lange nicht mehr gesehen haben. Auf ihrer Reise warten zahlreiche Gefahren, aber auch überraschende Begegnungen.

18.9.2017 - Deutscher Buchpreis 2017



Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse wird der Deutsche Buchpreis verliehen.
Jährlich zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels den deutschsprachigen "Roman des Jahres" aus.
Ziel des Preises ist es, über Ländergrenzen hinaus Aufmerksamkeit für deutschsprachige Autoren, das Lesen und das "Leitmedium Buch" zu schaffen.

Bekanntgabe des Preisträgers ist am 9. Oktober um 18.55 Uhr.

Aus anfänglich 20 nominierten Titel wurde eine Shortlist mit noch sechs Titeln.
Die weiterhin nominierten Titel finden Sie hier: Shortlist Deutscher Buchpreis 2017

2.9.2017 - Bibliotheksausweis in der Schultüte

Ein Bibliotheksausweis in der Schultüte ist Leseförderung vom ersten Schultag an!
Lesekompetenz ist die wichtigste Schlüsselqualifikation für die Bewältigung der Anforderungen in allen Lebensbereichen.
 
Neben der Grundschule leistet die Stadtbibliothek Sinsheim mit ihrem Angebot einen wesentlichen Beitrag zur Leseförderung.
 
Je früher Ihr Kind den Umgang mit Büchern und die Orientierung in einer Bibliothek erlernt, umso leichter wird es später für es sein, die notwendigen Informationen für die Schule und für alle anderen Lebensbereiche zu beschaffen, zu bewerten und zu verarbeiten. 
 
Mit dem (für Kinder kostenlosen) Bibliotheksausweis zum ersten Schultag, ermöglichen Sie Ihrem Kind die Welt der Geschichten selbst zu entdecken.
 
Hierzu ist es erforderlich, dass Sie zur Anmeldung mit Ihrem Personalausweis in die Bibliothek kommen.

Angebote der Stadtbibliothek Sinsheim für Schulanfänger:
 
Bücher für Leseanfänger
Speziell für Leseanfänger hat die Stadtbibliothek viele Bücher mit wenigen Wörtern pro Seite und mit großer Schrift im Bestand.
 
Antolin
Als besonderen Service werden laufend Bücher, die in der Antolin-Datenbank verzeichnet sind, mit Aufklebern gekennzeichnet. Die Kinder können einfach und schnell am Buchrücken erkennen, ob das Buch in Antolin enthalten ist und fleißig Punkte sammeln. Auch im PC-Katalog haben wir jeweils für die Klassenstufe entsprechend das Schlagwort Antolin 1. Klasse, Antolin 2. Klasse usw. vergeben.
 
Fremdsprachige Kinderbücher
Neben zahlreichen Kinderbüchern und Kindersachbüchern, können auch Kinderbücher in englischer, französischer, spanischer, italienischer und türkischer Sprache ausgeliehen werden.
 
Leserattenclub
Für Kinder bis 8 Jahren findet jeden Donnerstag der Leserattenclub in der Bibliothek statt. Um 15.30 Uhr wird eine Stunde vorgelesen, gemalt und gebastelt.

1.8.2017 - Sommerferien

Die Bibliothek hat während der gesamten Sommerferien geöffnet.

2.7.2017 - Tipp des Monats


Am 2. Juli 1877 wurde Hermann Hesse geboren.
Zum 140. Geburtstag gibt es zahlreiche Feierlichkeiten.
Unter anderem in Calw, der Geburtstadt Hesses.
Veranstaltungshinweise zum Jubiläum in Calw finden Sie hier.
Bücher von und über Hermann Hesse finden Sie in der Stadtbibliothek.

20.6.2017 - Press Reader


Über den kostenlosen Zugang zu PressReader  können Sie 6.000 internationale Zeitungen, Zeitschriften und Magazine aus 130 Ländern in über 60 Sprachen online nutzen.
In der Bibliothek, unterwegs oder von zu Hause aus.
Für den Zugang benötigen Sie die Nummer von Ihrer Leserkarte und Ihr Passwort (voreingestellt ist Ihr Geburtsdatum TT.MM.JJJJ)

11.4.2017 - Bücherflohmarkt in der Kraichgau-Realschule



Kurz vor den Osterferien veranstaltete die Schulbibliothek im Foyer der Kraichgau Realschule einen kleinen Flohmarkt.
Schnell war die Bibliotheksmitarbeiterin Gisela Frank von Schülern umringt, die neugierig das Angebot begutachteten.
Viele der Zeitschriftenhefte und Leseschmöker fanden umgehend neue Besitzer.
Die Schüler waren begeistert: neuer Lesestoff – perfekt für ihre Ferien!

4.4.2017 - Tipp des Monats

Sinsheimer Buchwoche - 23. - 30. April 2017

Ein Literarischer Spaziergang durch Sinsheim, Lesungen in der Stiftskirche und in der Buchhandlung Doll, ein praktischer Vortrag zur Onleihe in der VHS, Hase Felix für die Leseratten-Kinder, Literatur-Café und Kindertheater - Ein reichhaltiges Programm rund um das Thema Buch erwartet Sie bei der 5. Sinsheimer Buchwoche.

Das detaillierte Programm finden Sie hier:
5. Sinsheimer Buchwoche

Eintrittskarten bekommen Sie in der Stadtbibliothek, in der Buchhandlung Doll und im Bürgerbüro.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

1.3.2017 - Tipp des Monats



Seit dem 17 Jahrhundert findet in Leipzig eine Buchmesse statt.
Dieses Jahr treffen sich von 23. - 26. März Autoren, Verleger und Leser.
Ganz Leipzig liest.

1.2.2017 - Tipp des Monats

 
Karl May wurde am 25. Februar 1842 geboren.
Bekannt wurde er vor allem durch seine sogenannten Reiseerzählungen, die vorwiegend in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Mexiko und im Orient spielen.

Wir haben anlässlich seines Geburtstags eine kleine Ausstellung zusammen gestellt.

Hier finden Sie nicht nur Geschichten von Karl May, sondern auch Bildbände über den "Wilden Westen" und eine Biografie über das ereignisreiche Leben des Schriftstellers.

2.1.2017 - Tipp des Monats



Autorenlesung am Freitag, 27. Januar 2017 um 19.00 Uhr in der Volkshochschule Heilbronn
(Volkshochschule im Deutschhof, Kirchbrunnenstr. 12, 74072 Heilbronn)

Adrienne Braun: „Künstlerin, Rebellin, Pionierin: 20 außergewöhnliche Frauen aus Baden-Württemberg“

Es gehörte sich nicht und trotzdem gab es in Baden-Württemberg immer Frauen, die stur, clever oder leidenschaftlich genug waren, um Außergewöhnliches zu leisten – sei es als Malerin, Bestsellerautorin oder Millionärin. Die Kulturjournalistin Adrienne Braun erzählt in kurzweiligen Porträts von Frauen, die es wert sind, nicht vergessen zu werden, wie z.B. von der Scherenschneiderin Christiane Luise Duttenhöfer, der Kochbuchautorin Friederike Luise Löffler, der jüdischen Hochspringerin Gretel Bergmann, die Hitler als Lockvogel missbrauchte oder der Sopranistin Anneliese Rothenberger. Adrienne Braun schreibt für das Kunstmagazin ART, die „Süddeutsche“ und die „Stuttgarter Zeitung“.

Für Musik sorgt das A-capella-Frauenensemble „Leinsirenen“ aus dem Leintal.

Veranstalter ist die Stadtbibliothek Heilbronn in Kooperation mit der Volkshochschule Heilbronn.

Parallel dazu finden Sie eine Auswahl interessanter Frauen-Biografien in der Ausstellung in der Stadtbibliothek Sinsheim.

18.11.2016 - Bundesweiter Vorlesetag



Ganz im Zeichen des Fußballs stand der Vorlesetag, zu dem die Stadtbibliothek Sinsheim eingeladen hatte.
Rund 220 Kinder aus drei Schulklassen der Carl-Orff-Schule und der Theodor-Heuss-Schule sowie acht Kindergärten und Kindertagesstätten der Stadt waren mit ihren erwachsenen Begleitern dem Ruf gefolgt.
„Tor, Tor, Tor!“ jubelten sie mit Kaninchen Pauli aus dem Bilderbuch „Pauli Fußballstar“, als diesem mit seiner Mannschaft in einem spannenden Match zuletzt doch noch der Sieg über die überlegenen Dachse gelang!
Vorleser Mike Diehl, der beliebte TSG-Stadionsprecher, ließ die dramatische Geschichte lebendig werden.
Vier Kindergärten sorgten für die themengerechte musikalische und tänzerische Umrahmung, bei der das junge Publikum – mit Begeisterung - mitmachen durfte.


Als Überraschungsgast war Hoffi mit dabei.

26.10.2016 - Bundesweiter Vorlesetag am 18.11.2016
Stadionsprecher Mike Diehl liest für Kinder
 

 
In diesem Jahr konnte die Stadtbibliothek Sinsheim Mike Diehl als Vorlesepaten für den Bundesweiten Vorlesetag gewinnen. Der bekannte Stadionsprecher der TSG 1899 Hoffenheim liest Brigitte Wennigers spannendes Bilderbuch „Pauli Fußballstar“ vor. Parallel dazu werden die Bilder des Buches im Großformat gezeigt. Mike Diehl bringt außerdem einen Überraschungsgast mit. Einige Kindergartengruppen tragen zur abwechslungsreichen Programmgestaltung bei.
 
Der Aktionstag findet einmal jährlich statt und gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und rufen seit 13 Jahren dazu auf. Mehr als 110.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich im vergangenen Jahr, darunter viele Prominente.
 
Die Stadtbibliothek Sinsheim lädt alle Bücher- und Fußballfans ab 4 Jahren sowie alle Kindergärten aus Sinsheim und den Stadtteilen dazu ein.
Der Vorlesetag findet am 18. November um 10 Uhr in der Sporthalle der Carl-Orffschule, Werderstr. 8, statt.
Der Eintritt ist frei.

10.10.2016 - Frankfurter Buchmesse


Die Welt der Bücher, Multimedia und Kommunikation hat einen Mittelpunkt, und der heißt Frankfurt. Einmal im Jahr konzentriert sich hier, auf der größten internationalen Buchmesse, der ganze große Markt: 400.000 Bücher, gut 7.300 Aussteller, Verlage aus 102 Ländern, über 450.000 Besucher.
Flandern & die Niederlande, Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, laden mit einer Reihe von Neuerscheinungen, zahlreichen Lesungen sowie einem umfangreichen Programm zu einer kulturellen Entdeckungsreise ein. Unter dem Motto "Dit is wat we delen" ("Dies ist, was wir teilen") werden nicht nur Romane, Sachbücher und Lyrik präsentiert, sondern auch neue Formen der Buchkunst, der Kreativindustrie und anderer Kunstrichtungen.

Auch in diesem Jahr macht die VHS Sinsheim eine Exkursion zur Buchmesse. Es sind noch Plätze frei.

Abfahrt: Samstag, 22.10.2016, 07:30 Uhr ab Sinsheim, Busbahnhof
Rückkehr: ca. 19:00 Uhr
Gebühr: 42,00 € inkl. Eintritt

Anmelden können Sie sich über die VHS-Geschäftsstelle.
Telefon: 07261-65770

29.9.2016 - Personaländerungen

von links nach Rechts:
Heike Bastian, Melissa Blum, Mirjam Schaffer, Odette Hodel, Cindy Weirauch, Claudia Heyderich, Alessa Barther, Christa Hauß-Allacher, Daniela Kemmet

Zum 1. Oktober verlässt Melissa Blum die Stadtbibliothek.
Sie hat im Juli ihre Ausbildung beendet und fängt nun in Heidelberg in der Bibliothek der Universität an.

Ebenfalls zum 1. Oktober stellt sich Frau Heyderich einer neuen Aufgabe.
Nach 30 Jahren in der Stadtbibliothek Sinsheim, wechselt sich nach Ittlingen, wo sie die Leitung der Gemeindebibliothek übernehmen wird.
Glücklicherweise bleibt sie uns noch einen Tag in der Woche erhalten.

Die frei gewordene Stelle wird von den Kolleginnen Frau Bastian und Frau Schaffer übernommen.

Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg mit den neuen Aufgaben!

8.9.2016 - Neue Auszubildende



Seit 1.9.2016 ist eine neue Auszubildende in der Stadtbibliothek.
Alessa Barther wird in den nächsten drei Jahren den Beruf zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste erlernen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen im Team der Stadtbibliothek.

30.8.2016 - Ausflugstipp

Ausstellung "Das Kochbuch in Baden 1770-1950" in der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe


Noch bis zum 15. Oktober 2016 widmet sich die Badische Landesbibliothek in ihrer Ausstellung dem Kochen.

Die Ausstellung "Das Kochbuch in Baden 1770-1950" beginnt mit dem ersten 1769/70 in Karlsruhe anonym veröffentlichten Kochbuch und mit der ersten badischen Kochbuchautorin Friederike Luise Löffler, deren Bestseller von 1791 an in 38 Auflagen bis 1930 nachgedruckt wurde. Alle urheberrechtsfreien Kochbücher dieser Ausstellung stehen digital zur Verfügung. Interessierte Nutzerinnen und Nutzer können auch online in den Büchern blättern oder auch in den Volltexten recherchieren.

Montag bis Freitag 9 - 19 Uhr
Samstag 10 - 18 Uhr
Der Eintritt ist frei.
 
Weitere Informationen und die digital zur Verfügung stehenden Kochbücher finden Sie hier.

22.8.2019 - Nächstes Literatur-Café am 17. September


Das Rascheln des trockenen Laubs ist das typische Geräusch des Herbstes.
In der Natur kann man vieles hören, vom Zwitschern der Vögel bis zum Grollen eines Gewitters.
Töne bzw. Musik haben eine besondere Bedeutung. Jeder hat seinen eigenen Musikgeschmack und nutzt auch das unendlich große Angebot individuell.
Zum Jubiläum der Kulturtage Sinsheim hat dieses Literatur-Café Musik und Literatur als Thema.
Es werden Romane vorgestellt, für deren Handlungen Musik auf unterschiedliche Weise bedeutsam ist.
Einen entspannenden Hörgenuss bieten die Bücher, deren Stimmungen von besinnlich bis heiter reichen.
Das Team der Stadtbibliothek wird dazu mit Kaffee, Tee und Kuchen den gemütlichen Rahmen schaffen.
 
Veranstalter: Stadtbibliothek Sinsheim
Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Stadtbibliothek.

6.8.2016 - Die lustige Gruselgeschichte von Lilly, Ana, Emely und Fabienne - Hörspielproduktion in der Stadtbibliothek


Gleich in der ersten Ferienwoche trafen sich vier Teilnehmer in der Bibliothek um im Rahmen des Sinsheimer Ferienspaß‘ 2016 ein Hörspiel aufzunehmen.
„Unsere Vorbereitungen konnten wir getrost in der Schublade lassen“, berichtet Musiker Karl Schramm, der diese Aktion initiiert hat. „Die vier Mädels waren so pfiffig. Innerhalb kürzester Zeit haben sie sich eine lustige Gruselgeschichte ausgedacht, die wir im Lauf der Woche zu einem Hörereignis gemacht haben.“ Aus der Geschichte wurde ein Drehbuch, Texte wurden erfunden, Sprechrollen verteilt und Geräusche ausprobiert. Wie klingt es, wenn Krokodile die Mäuler auf- und zuklappen? Wie schreit eine Krähe? Und womit kann man Treppenstufen knarzen hören? „Herr Schramm hatte seine Gitarre dabei und nach 20 Minuten war ein Lied zur Umrahmung der Geschichte gedichtet und komponiert“, erzählt Bibliotheksleiterin Daniela Kemmet.
Höhepunkt der Woche war am Samstag die Life-Aufführung des Hörspiels.
Gemeinsam begrüßten die Akteurinnen Ana, Emely, Fabienne und Lilly die Zuschauer und erklärten, warum das Publikum mit dem Rücken zum Geschehen sitzt.


„Bei einem Hörspiel hört man ja nur. Und so soll das bei unserer Aufführung auch sein.“ Das Stück wurde aber ein zweites Mal aufgeführt, damit man sehen konnte, womit die Geräusche gemacht wurden. So wurden zum Beispiel Weinkorken in eine große Plastikwanne geworfen, was sich anhörte als würde der Graf die Treppe runterpurzeln.
Akteure und Zuschauer, bzw. Zuhörer hatten großen Spaß.
Das Ergebnis „Die lustige Gruselgeschichte von Lilly, Ana, Emely und Fabienne“ kann ab sofort auf CD in der Bibliothek ausgeliehen werden oder hier angehört werden:
https://www.youtube.com/watch?v=dMG4aMLdShs&feature=youtu.be

8.7.2016 - Ausbildung beendet



Unsere Auszubildende Melissa Blum hat am 7.7.2016 erfolgreich ihre Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste abgeschlossen.

Wie gratulieren herzlich!

30.5.2016 - Vorbestellen entliehener Medien



Wenn Sie Interesse an einem Medium haben, das entliehen ist, können Sie dies in unserem Online-Katalog vorbestellen.

Eine Vormerkung kostet 1,- €.

Sobald das Medium für Sie verfügbar ist, bekommen Sie eine Nachricht von uns.
Standard für die Benachrichtigung ist ein Brief.
Wir können die Benachrichtigung auch per email versenden, dazu brauchen wir eine kurze Mitteilung von Ihnen.

27.4.2016 - Onleihe erleben auf dem Maimarkt


Am Mittwoch 04.05.2016 können die Angebote des Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. auf dem Maimarkt erlebt werden.
Besuchen Sie uns auf 25 m2 Aktionsfläche am Stand der Region in Halle 35:
Erleben Sie die Onleihe mit der Komödiantin und Mime-Künstlerin Constanze Debus alias „Putzfrau Ilona“ von sommerhausEvents.
Lernen Sie die Onleihe mit Expertinnen aus den teilnehmenden Bibliotheken und per eCircle, Notebook oder e-Book-Reader kennen.
Erwerben Sie einen Gutschein für die Metropol-Card.
Nehmen Sie am Quiz mit Gewinnchancen und an einer Umfrage teil.
Erleben Sie Wolfgang Brenzinger alias Zauberer Tommy Morgan mit einem Metropol-Kartentrick.

Koordiniert werden der gemeinsame Bibliotheksausweis Metropol-Card und metropolbib.de die e-Ausleihe Rhein-Neckar vom Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.
Weitere Informationen unter www.metropol-card.net und www.metropolbib.de.

18.4.2016 - Bücherchecker



Jetzt wird nicht einfach nur gelesen, jetzt werden Bücher gecheckt.
Die Aktion, die bis zum 13. Juli Kinder und Jugendliche aufrufen will, Literatur über den bloßen Konsum hinaus kritisch zu durchleuchten, hat gleich mehrere Mütter und Väter: Die Stadtbibliothek, das Landesprojekt LoBiN mit dem städtischen Amt für Bildung, Familie und Soziales, das städtische Kinder- und Jugendreferat sowie die Kraichgau-Realschule und das Wilhelmi-Gymnasium - und schließlich die vierte Sinsheimer Buchwoche.
Viele Ideengeber, Initiatoren und Akteure. Zudem lieferten Fördergelder des Landes sowie eine Spende der Sparkasse den finanziellen "Input".

"Die Bücherchecker! Lies mit" lautet der Aufruf, der offensichtlich gar keiner Ausrufezeichen bedarf. Denn beim offiziellen Start des Lesewettbewerbes, der eingebettet ist in die Buchwoche, betreut wird von der Schulbibliothek, finanziell gefördert wird mit Landesmitteln des "Lokalen Bildungsnetzwerkes" sowie von der Sparkasse Kraichgau und der in den Schulen sehr willkommen ist, stürmten die Schüler das neue Lesefutter mit großem Hallo.

Gefragt ist die Meinung der jungen Leser zum Buch: Fragebogen ausfüllen, in der Schulbibliothek einwerfen und sich damit zum Wettbewerb qualifizieren. Es gibt einiges zu gewinnen. "Die größten Leseratten bekommen einen extra Preis", so Christa Hauß-Allacher, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek. Auch ein Klassenpreis ist ausgeschrieben. Doch nicht alleine die ausgelobten Preise machen den Wettbewerb attraktiv, sondern auch die Bücher selbst. Denn 150 aktuelle Neuheiten hat Christa Hauß-Allacher ausgewählt und gekauft - möglich war dies mit den Projektmitteln aus "LoBiN" und Spenden. Ein Fest für die Schüler.

"Das Ziel war, möglichst viele Angebote für die Bildung zur Verfügung zu stellen und die Akteure zu vernetzen", erklärte Carmen Eckert-Leutz (Leiterin des Amtes für Bildung, Familie und Soziales) zur Motivation des Lokalen Bildungsnetzwerkes, zu dessen ersten Früchten auch die Bücherchecker-Aktion gehört.
Die Neuanschaffung sei mehr als eine Büchersammlung: "Mit Lesen kann man abtauchen in andere Welten", so Carmen Eckert-Leutz.

Auch Thomas Gißmann, Schulleiter des Wilhelmi-Gymnasiums, unterstrich die Bedeutung, die Bücher auch heute noch haben und haben sollen: "Lesen wird nicht schwächer durch das Internet". Gleicher Appell von Helga Bernius aus der der Kraichgau-Realschule: "Das Buch hat sich nicht erledigt".
Farah Mahtoul, Schülersprecherin im Wilhelmi-Gymnasium, sprach’s mit Robert Gernhardt: "Ums Buch ist mir nicht bange". Candy Kreiselmeier, Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs, gab eine Kostprobe davon, welche Welten mit Lesen und Vorlesen ad hoc entstehen können. In den Song der Village-People YMCA textete die Klasse 6b der Kraichgau-Realschule ein kreatives "Willkommen in unserer Bibliothek".

aus RNZ-Online (cba) 21.04.2016

16.4.2016 - Tututoulouse in der Stiftskirche


Tututoulouse ist ein Ensemble, bestehend aus der Kontrabassistin Dorothe Grubert, der Sängerin Tina Birke und Oliver Kuka an den Saiteninstrumenten, Sprecher ist Mathias Paul.
Das Programm "Verliebt -vertont -verdichtet" nahm das Thema Liebe mit all seinen Facetten unter die Lupe.
Sämtliche Höhen und Tiefen des Themas wurden ausgelotet und Zitate zum Thema Liebe, von Oscar Wilde über Marlene Dietrich bis zu Madonna, in Form von Herzluftballonen im Publikum verteilt.
Dazu wurden (Liebes-)Lieder wie "Walk on the Wild Side " von Lou Reed und "White Wedding" von Billy Idol, von Tina Birke hauchzart ins Mikrophon gesungen, ganz eigen interpretiert, mit einem Gesangsstil dargeboten, der sich einprägt. Das Ganze auf einem musikalischen Teppich gewoben von Musikern, die ihr Handwerk verstehen.
Ein gelungener Auftakt und ein charmanter, amüsanter sowie bezaubernder Abend.

Für weitere Veranstaltungen der Buchwoche gibt es noch (Rest-)Karten.
 

8.4.2016 - Aus dem Netz gefischt


Kennen Sie die buch bar?

Mit jeder Menge Accessoires für Bookoholiker?
Vom Lesezeichen über Buchstützen, Schmuck, Taschen und Möbel ...

22.2.2016 - Lena Wolff gewinnt den Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs

Bild: Lena Wolff sitzend, 11 „Buchartisten“, VHS-Leiter Siegbert Guschl

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels zählt seit 1959 zu den größten und populärsten Schülerwettbewerben überhaupt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.
Am Vorlesewettbewerb beteiligen sich jährlich bundesweit über 600.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, in Baden-Württemberg sind es über 80.000 Teilnehmer.
Zum vierten Mal fand nun der Regionalentscheid in Sinsheim statt.

Es war ein spannender Wettstreit, den sich die zwölf Schulsieger aus Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien aus Angelbachtal, Bammental, Eberbach, Helmstadt-Bargen, Neckarbischofsheim, Neckargemünd, Sinsheim und Waibstadt am vergangenen Samstag im Haus der Volkshochschule lieferten.
Mehr als 70 interessierte Besucher hatten sich im großen VHS-Saal eingefunden.
„Als die zwölf besten Vorleser Eurer jeweiligen Schule seid Ihr alle schon Gewinner“, so VHS-Leiter Siegbert Guschl bei der Begrüßung.
Im ersten Lesedurchgang bewiesen alle Teilnehmer, dass sie gut vorbereitet waren. Sie mussten jeweils 3 Minuten aus einem Jugendbuch ihrer Wahl vorlesen und überzeugten durchweg durch sicheres, fehlerfreies und deutliches Lesen. Die Aufregung, erstmals vor so vielen Erwachsenen zu lesen, war ihnen kaum anzumerken. So war es auch für die Jury, bestehend aus Mitarbeitern von Stadtbibliothek und den Sinsheimer Buchhandlungen Doll und Bücherland sowie Lehrern verschiedener Schularten und dem VHS-Leiter, nicht einfach, eine Auswahl für den zweiten Lesedurchgang zu treffen. Bewertet wurden hierbei Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis. Schließlich einigte man sich auf fünf Kandidaten, die sich nun einem Fremdtext stellen mussten.
Stadtbibliotheksleiterin Daniela Kemmet hatte hierfür das Buch „Notlandung in der Milchstraße 17a“ von Christian Tielmann ausgewählt und dem Publikum kurz vorgestellt.
Auch hier bewiesen alle Vorleser ihre gute Leseleistung.
Doch Lena Wolff aus Sinsheim, die das Wilhelmi-Gymnasium in Sinsheim besucht, bestach durch ihren engagierten und fehlerfreien Vortrag des völlig unbekannten Textes, so dass die Jury sie zur Siegerin des Regionalentscheids kürte.
Für Lena heißt es nun fleißig weiter üben, sie darf nun im April ihre Schule und den Kreis beim Bezirksentscheid in Karlsruhe vertreten.
Siegbert Guschl überreichte am Ende eines spannenden Vormittags an jeden Teilnehmer eine Urkunde und einen Buchpreis und bedankte sich nochmals für ihre hervorragenden Leistungen.

 
Stadtbibliothek
Werderstraße 1
74889 Sinsheim
Tel.: 07261 404-285
Fax: 07261 404-4542

Öffnungszeiten

Di    10 - 13 Uhr  und 14 - 17 Uhr
Mi                             14 - 17 Uhr
Do   10 - 13 Uhr  und  14 - 19 Uhr
Fr                              14 - 17 Uhr
Sa   10 - 13 Uhr


Leiterin:

Dipl.- Bibliothekarin
Daniela Kemmet